Monthly Archives: Dezember 2014

FUSSBALL-HALLENTURNIER UNSERES NACHBARN SV LANGENSTEINBACH AM 3.1. und 4.1.2015

Hallo Sportfreunde,

trotz Winterpause und dem herrlichen Gefühl, entspannt der Rückrunde entgegen zu sehen, gibt es schon wieder sportliche Aktivitäten.
Am kommenden Wochenende nehmen wir selbstverständlich aus guter Tradition heraus am Turnier unseres Nachbarn SVL teil. Als Oberligist sind wir gesetzt und greifen erst am Sonntag, 4.1., in das Rennen ein.
Wegen der guten Beziehungen wollen wir alle nicht nur das Turnier in der Jahnhalle besuchen, sondern die Langensteinbacher echt unterstützen und auch in der bewirteten Schelmenbusch-Halle präsent sein, gute Kontakte zu allen Vereinen pflegen und nette Stunden verbringen.
Wegen des Turnierablaufs, teilnehmende Mannschaften u. a. können wir uns im Internet – Website SV Langensteinbach – informieren.

Zwei Wochen später (17./18.01.2015) treffen wir uns an gleicher Stelle wieder, um unser eigenes Turnier zu erleben!

Dankeschön an alle Zuschauer!

Der SVS bedankt sich bei allen Fans, die uns in diesem Jahr die Treue gehalten und die Spiele besucht haben. Es war im ersten Halbjahr ein nervenaufreißendes Kämpfen um den Klassenerhalt. Mancher meinte ja, das hält er nicht mehr lange durch. Schließlich waren wir durch die Finanzprobleme anderer fast schon abgestiegen, als durch den Rückzug der Grunbacher der Klassenverbleib doch noch möglich wurde. Auch hier waren unsere Fans auf dem „Leidensweg“ dabei.
Nach der Sommerpause waren alle Fußballfreunde gespannt, was der SVS präsentiert und ob er im fünften Jahr Oberliga den Klassenerhalt vielleicht etwas früher schafft. Nun – es geschah ein  Wunder! Der SVS ist die Sensationself in BW. Und die Elf zeigt unter neuer Leitung noch mehr „Fußball mit Herz“, was zu sagenhaften Leistungen führte. Wir sind Herbstmeister der Oberliga BW!
Daran haben auch alle Fans einen Anteil! Egal, ob aus Spielberg oder von beiden Seiten der Alb, vom Nordschwarzwald oder aus dem Raum Ettlingen, Karlsruhe, Malsch, Rheinstetten, Pforzheim oder sonstwo her. Wir sind froh über alle, welche sich am Spielberger Fußball erfreuen! Positiv aufgefallen sind uns die einzelen „Abordnungen“ aus den Umlandgemeinden, die regelmäßig erscheinen, die Mannschaft anfeuern und den Kontakt zu anderen Fans pflegen. Allen voran unsere Nachbarn aus –Langensteinbach–, die zwischenzeitlich zum festen Bestandteil des SVS gehören!
Wir danken Euch herzlich für die treue Unterstützung, freuen uns jedesmal über Eure Besuche und wünschen allen frohe Weihnachten und einen guten Start ins Neue Jahr!

SVS – SSV Reutlingen 3:0 (1:0)

Kaufmann-Truppe schreibt Spielberger Fußball-Geschichte. SVS zementiert Herbstmeisterschaft und baut Vorsprung aus. Verdienter 3:0 Erfolg dank Treffern von Malsam, Daum und Hasel.

Unverändert und unbeirrt geht die Spielberger Elf ihren Weg in der Oberliga. Im Spiel gegen die Reutlinger überzeugte die Mannschaft alle Fans und erneut eventuelle Zweifler. Insgesamt ist der Auftritt des SVS eine echte Sensation. Zu Saisonbeginn als eines der Kellerkinder vermutet, hat die Handschrift von Hartmut Kaufmann deutliche Spuren hinterlassen. Und offenbar sind seine Mitstreiter im Trainer- bzw. Betreuungsquintett ebenfalls mit besonderen Fähigkeiten ausgestattet. Denn nur so ist erklärbar, dass alles positiv zusammenwächst und die Elf sowohl körperlich als auch mental seit Monaten in Bestform ist.

Zum Spiel: Druckvoll agierte der SVS von Beginn an und setzte den Gästen zu. Nach schöner Kombination scheiterte Manuel Hasel bereits in der 1. Minute. Er wiederum bediente Jan Malsam nach 12 Minuten ganz toll und dieser schoss aus 5 Metern freistehend Reutlingens Verteidiger Ricciardi auf der Torlinie an. Der SVS bestimmte in Hälfte eins das Geschehen eindeutig. Die nächste Chance vergab Marius Schäfer, der aus kurzer Distanz die Kugel nicht traf. Doch schließlich setzte sich der dribbelstarke Manuel Hasel kurz vor der Halbzeit im Strafraum durch und wurde gefällt. Jan Malsam machte es nun besser und verwandelte den Elfer unhaltbar zur 1:0 Führung.
Kurz nach Seitenwechsel erlebte der SVS kurz eine einzige kritische Situation, als die Reutlinger gefährlich vor dem SVS-Tor auftauchten und Schlussmann Mathias Moritz mit einer Glanzparade den Ausgleich verhinderte. Doch der SVS blieb dran. Fast im Gegenzug wieder Glück für die Gäste. Verteidiger Hartmann traf nach scharfem Flankenball von Robin Müller den Pfosten des eigenen Tores. Die Vorentscheidung mit dem 2:0 schaffte der unmittelbar zuvor eingewechselte Jonas Daum nach 68 Minuten per Kopfball nach präziser Flanke von Thomas Can. Ab dann häuften sich die Tormöglichkeiten für die Gastgeber noch mehr. Daum und Hasel verpassten jeweils um Haaresbreite. Für Reutlingen gab es nichts mehr zu erben. Zu sicher stand die SVS-Abwehr um Kapitän Florian Benz. Manuel Hasel setzte den Schlusspunkt unmittelbar vor dem Abpfiff mit dem 3:0 per Kopfball.

SVS: Moritz, Müller, Hasel, Brunner (74. Hess), Schäfer (66. Daum), Schoch, Benz, Malsam, Kappler (60. Can), Nirmaier, Weimer.
Tore: 1:0 Malsam (FE 39.), 2:0 Daum (68.), 3:0 Hasel (90.).
Gelb-Rot: Schiffel (24. Reutlingen)
Schiri: Kai Marc Lechner (Wernau)
Zuschauer: 350

Teletext-Winterpause-2014