Monthly Archives: Oktober 2015

SG Herrenalb / Neusatz-Rotensol – SVS II 3:2 (1:2)

(Bericht: Sascha Stahlberger)

Zum Flutlichtspiel am 16.10.15 um 19 Uhr in Bad Herrenalb gegen die SG Herrenalb/ Neusatz/ Rotensol rechnete sich die Mannschaft des SV Spielberg II nach starken Leistungen der letzten Wochen große Chancen auf einen Sieg aus. Das Spiel gestaltete sich zu Beginn als sehr eng und wurde durch viele Fehlpässe auf beiden Seiten gezeichnet. Dies zog sich durchs ganze Spiel, da das Heimteam es verstand, das Herzstück der Spielberger, den Spielaufbau im Zentrum, zu unterbinden. Die zweite Mannschaft der Spielberger bekam nicht den erhofften Zugriff auf das Spiel und kam nur zu wenigen Torchancen. So fiel durch einer der wenigen Chancen der SG das erste Tor über die linke Seite (19. Minute, Felix Daub). Die Spielberger schienen langsam zu realisieren, dass dieses Spiel ein sehr anstrengender Kampf werden würde. Im Fortgang sah man nun auf Spielberger Seite klarere Aktionen und so folgte dank einem gut herausgeholten Freistoß in der 40. Minute der Ausgleich durch einen sehenswerten Kopfballtreffer Philipp Mössners. Es gelang den Spielbergern sogar noch kurz vor der Halbzeit in der 45. Minute durch eine weitere Standardsituation der Führungstreffer, welche von Dirk Krennrich direkt verwandelt wurde.

Die zweite Spielhälfte gestaltete sich ähnlich schwierig wie die Erste und so kam es weiterhin zu keinem rechten Spielfluss. Die Situation änderte sich schlagartig durch den Ausgleich der Heimmannschaft (69. Minute, Nick Friesen). Die zunehmende Härte forderte den Schiedsrichter nun immer öfters zum Einschreiten. So warf der Schiedsrichter nach wiederholtem Meckern den Kapitän des SV Spielberg II vom Platz. Zu allem Übel gelang der SG das 3:2 (87. Minute, Lennart Knirsch), was die hitzige Stimmung weiter anfeuerte. Trotz aller Versuche endete das Spiel 3:2 für die SG und die Auswärtsmannschaft kehrte ohne Punkte Heim. Auch die Wechsel in der Schlussphase der Spielberger erzielten nicht die gewünschte Wirkung.

Zusammengefasst fehlte auf Seite der Spielberger die Bissigkeit und die taktische Disziplin der vergangenen Spiele. Der Gegner bewies sich schlicht als cleverer und gewann so verdient.

Es spielten: Alexander Kreis, Florian Rech (46. Kurt Gröner), Phillip Mößner, Sascha Schreiber (75. Mathias Heinold), Malte Oldemaier, Marco Schäfer, Raphael Laier (73. Sascha Stahlberger), Dirk Krennrich, Manuel Schreiber, Foday Touray, Swen Subotic

Vorschau 11. Spieltag: Sonntag, 25.10.2015 15:00 Uhr SVS II – FV Sulzbach

SVS Jugendinfos kompakt

A- Junioren

SG Linkenheim/Hochstetten –SV Spielberg 0:0

 

Dienstag 20.10.2015 19Uhr

SV Spielberg – SG FG DJK Rüppurr 2

 

Samstag 24.10.2015 18 Uhr

SV Spielberg – SpVgg Durlach Aue2

 

 

B –Junioren

SV Spielberg – SG SC Neuburgweier/TV Mörsch 1:2

SG Spessart/ Schöllbronn / Burbach – SV Spielberg 18:1

 

Sonntag 25.10.2015 10:30Uhr

SSV Ettlingen 2 – SV Spielberg

 

C –Junioren

SSV Ettlingen – SV Spielberg 3:0

SV Spielberg – TSV Reichenbach 2 0:4

 

Freitag 23.10.2015 18:30 Uhr

SG Langensteinbach/Busenbach -SV Spielberg

 

D –Junioren

SV Spielberg – SG Auerbach/Mutschelbach/Ittersbach 0:3

 

Samstag 24.10.2015 13:45 Uhr

SV Hohenwettersbach – SV Spielberg

 

 

E –Junioren

SV Spielberg – FV Ettlingenweier 1:0

ASV Durlach – SV Spielberg 0:1

 

Samstag 24.10.2015 12 Uhr

SV Spielberg – SV Sulzbach

Die SVS Jugend informiert….

 

A- Junioren

SG Linkenheim/Hochstetten –SV Spielberg 0:0

 

Dienstag 20.10.2015 19Uhr

SV Spielberg – SG FG DJK Rüppurr 2

 

Samstag 24.10.2015 18 Uhr

SV Spielberg – SpVgg Durlach Aue2

 

 

B –Junioren

SV Spielberg – SG SC Neuburgweier/TV Mörsch 1:2

SG Spessart/ Schöllbronn / Burbach – SV Spielberg 18:1

 

Sonntag 25.10.2015 10:30Uhr

SSV Ettlingen 2 – SV Spielberg

 

C –Junioren

SSV Ettlingen – SV Spielberg 3:0

SV Spielberg – TSV Reichenbach 2 0:4

 

Freitag 23.10.2015 18:30 Uhr

SG Langensteinbach/Busenbach -SV Spielberg

 

D –Junioren

SV Spielberg – SG Auerbach/Mutschelbach/Ittersbach 0:3

 

Samstag 24.10.2015 13:45 Uhr

SV Hohenwettersbach – SV Spielberg

 

 

E –Junioren

SV Spielberg – FV Ettlingenweier 1:0

ASV Durlach – SV Spielberg 0:1

 

Samstag 24.10.2015 12 Uhr

SV Spielberg – SV Sulzbach

 

Eure Jugendverwaltung

Herrengymnastik sucht neue Mitstreiter!

Es hat bereits begonnen. Was? Unser tolles „Wintersportprogramm“ in der Spielberger Berghalle.
Jeden Montagabend um 18:30 Uhr (halb Sieben) treffen wir uns und trainieren fleißig. Eine Fitneßtrainerin bringt uns in die Gänge, läßt uns schwitzen und macht uns fit. Gymnastik ist vielseitig und gesund. Das hält jung, fördert Gemeinsamkeit und Kontakte!
Einfach vorbeikommen, reinschauen, mitmachen! Ihr seid willkommen!

Kontakt: Karl Ungerer, Tel. 07202/6677

Sensationeller Sieg über Elversberg!

Überragend aufspielende Kaufmann-Truppe gewinnt 2:0 (1:0) gg. den Titelfavoriten. Jonas Daum trifft doppelt.

Das Bechtle-Stadion bebte unter dem Jubel des Gastgebers. In einem höchst überzeugenden Auftritt der Spielberger konnte die Elf diesmal drei enorm wichtige Punkte einfahren. Kampf, Schnelligkeit und Reaktion waren gefragt, denn es gab keine Verschnaufpausen in diesem temporeichen und niveauvollen Spiel.
Die Schützlinge von Hartmut Kaufmann setzten von der ersten bis zur letzten Sekunde die Vorgaben um. Hohe Konzentration und totaler Einsatz zeichnete das Spielberger Vorgehen aus. Der Favorit aus dem Saarland demonstrierte sein Können selbstverständlich eindrucksvoll, aber die Platzherren hielten imponierend dagegen. Die Partie war nicht einseitig, sondern weitgehend ausgeglichen. Erst in den letzten 30 Minuten erspielten sich die Gäste ein optisches Übergewicht und hatten dann auch mehr Torchancen.
Schon in Hälfte eins staunten die Fans beider Seiten über das hohe Tempo der Begegnung. Beiderseits gab es sehenswerte Spielzüge und nachdem Felix Armbruster in der 27. Minute mit einem harten Distanzschuss noch gescheitert war, hieß es kurz danach 1:0 für den SVS. Ein schöne Kombination über mehrere Stationen ging voraus. Das Leder kam zum aufgerückten Linksverteidiger Robin Müller, der vom Gegenspieler festgehalten wurde. Den Elfmeter konnte der sehr spielstarke Manuel Hasel nicht direkt verwandeln, doch den von Torwart Jensen abgewehrten Ball schoss Jonas Daum reaktionsschnell ins Netz. Der Favorit konnte zwei Chancen vor der Pause nicht nutzen, auch weil SVS-Schlussmann Mathias Moritz erneut ein Meister seines Fachs war. Bis zur Pause kämpften beide Teams weiter verbissen um jeden Ball, doch die Partie blieb fair bis zum Schlusspfiff.
Nach Seitenwechsel erarbeiteten sich die Gäste allmählich das befürchtete Übergewicht, während der SVS verstärkt auf Konter setzte. Positiv, dass der Gastgeber niemals die spielerische Linie verlor, obwohl der Druck zunahm. In der 68. Minute fiel die Vorentscheidung. Zunächst ein schön herausgespielter Angriff, dann setzte Manuel Hasel sehr klug den mitgelaufenen Jonas Daum in Szene, der aus 12 Metern präzise einschoss. Elversberg gab nochmal Gas und Christoph Nirmaier rettete in der 84. Minute auf der Torlinie für den bereits geschlagenen Moritz. Der SVS kämpfte bis zum Umfallen und schaffte die Riesenüberraschung. Und ein Quäntchen Glück war diesmal endlich auch dabei.

SVS: Moritz, Robin Müller, Hasel, Stefan Müller, Brunner (87. Jan Malsam), Schoch (80. Kappler), Armbruster, Nirmaier, Can, Weimer, Daum (76. Schäfer).
Tore: 1:0 Daum (29.), 2:0 Daum (68.)
Schiri: Julius Martenstein
Zuschauer: 500