Monthly Archives: Dezember 2015

SVS II – SG Siemens 4:2 (3:0)

Überzeugende Leistung im letzten Spiel des Jahres 2015 !
Trotz des Ausfalls von zahlreichen Leistungsträgern konnte man am vergangen Sonntag gegen den Tabellenvierten aus Siemens eine überzeugen Leistung auf den Platz bringen und im letzten Spiel des Jahres 2015 einen Sieg feiern. Die Mannschaft spielte von Beginn an Offensiv und erspielte sich zahlreiche gute Möglichkeiten. Foday Touray konnte bereits in der 5. Minute seine Torflaute beenden und den SVS in Führungen schießen. Bereits in der 12. Minute legte Manuel Schreiber zum 2:0 nach und Stephan Mangler krönte die gute Anfangsphase mit einem platzierten Schuss ins „lange Eck“, der in der 25. Minute zum 3:0 einschlug. Die SG Siemens hatte ebenfalls gute Offensivaktionen, jedoch verpufften diese Angriffsversuche meist 20m vor dem Spielberger Tor, bzw. nutzte SVS Keeper Tobias Günther 2 Chancen der SG Siemens um seinen können aufblitzen zu lassen und konnte seinen Kasten in der ersten Hälfte sauber halten.

Der SVS kam gut aus der Kabine und konnte bereits in der 53. Minute die Vorentscheidung erzielen. Stephan Mangler schloss, nach schöner Vorarbeit von Foday Touray, mit einem platzierten Schuss zum 4:0 ab. Die SG Siemens konnte zwar mit einer „verunglückten“ Flanke die sich in das Tor des SVS senkte noch den Anschlusstreffer zum 4:1 erzielen und in der 85. Minute noch auf 4:2 verkürzen, aber nicht mehr entscheidend in den Ausgang der Partie eingreifen.

Es spielten: Tobias Günther (TW), Dirk Krennrich (59. Sascha Stahlberger), Jens Krämer, Philipp Mößner, Malte Oldemaier, Marco Schäfer (65. Simon Kühn), Jonas Malsam, Swen Subotic, Foday Touray (79. Siegmund Dietz), Manuel Schreiber

Die Zweite schließt die Vorrunde mit 25 Punkten (8 Siege – 1 Unentschieden – 7 Niederlagen) auf Tabellenplatz 5 ab und verfügt mit 50 erzielten Treffern über die 3.beste Offensive der Liga.

Das erste Spiel im Jahr 2016, findet am Sonntag 28.02.2016 um 14:00 Uhr im heimischen Bechtle Stadion gegen die SpVgg Söllingen II statt (Nachholspiel 15. Spieltag).

Jugendnews..vor Weihnachten ist nach Weihnachten…

Vor Weihnachten ist nach Weihnachten…

Bitte vormerken: Tannenbaumsammlung am 09.01.2016 ab 10 Uhr in Spielberg

Wir nehmen alles mit was nach einem Baum aussieht und nicht niet- und „nadelfest“ ist. Lieber Hausherr: Bitte entfernen Sie Lametta, Beleuchtung und Kugelbehang sorgfältig, wenn Sie Ärger mit der Ehefrau vermeiden wollen!

 

Wünsche zur Weihnachtszeit

Ich wünsche dir zur Weihnachtszeit viel Kerzenlicht und Heiterkeit. Und dass der Schein der Zeit erwache aus der Dunkelheit. Lichterglanz und süsser Duft liegen leicht in dieser Luft. Leg dein eignes Reich in diese Welt Sie braucht es – gerade in dieser Zeit.

Von Monika Minder

 

Wir wünschen allen SVSlern, allen Jugendspielern, Trainern, Betreuern, dem Hauptverein des SVS, unseren Eltern, Großeltern und Fans, unserem Platzwart sowie allen freiwilligen Helfern, die uns 2015 wieder aktiv unterstützt haben, allen finanziellen Gönnern und Spendern der SVS Jugend ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2016.

Wir freuen uns weiterhin auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.

 

Dem Team der Regionalliga wünschen wir weiterhin Erfolg in der Rückrunde.

Eure Jugendverwaltung des SV Spielberg

 

D –Junioren

Fussballkreismeisterschaft

Halle, Sporthalle Bruchhausen (Franz-Kühn-Halle), Teichweg, 76275 Ettlingen

FV Ettlingenweier –SVS 0:1

SVS- SC Neuburgweier 2:1

SG Forchheim –SVS 1:0

SVS -SG Schöllbronn/Spessart/Völkersbach 0:2

SVS – FV Alemm. Bruchhausen 0:0

FV Malsch –SVS 0:0

 

E –Junioren

Kreisturnier

Halle, Sporthalle Hohenwettersbach (Lustgartenhalle), Am Lustgarten, 76228 Karlsruhe

SVS -Karlsruher SC0:1

TSV05 Reichenbach – SVS 0:1

SV Völkersbach –SVS 0:1

SVS – DJK Durlach 0:1

SV Langensteinbach –SVS 1:0

SVS – TSV Spessart 0:1

 

Wir wünschen Euch bei Euren Spielen viel Erfolg!

Eure Jugendverwaltung

Einzug ins Pokal-Halbfinale!

SVS siegt in Friedrichstal nach Verlängerung mit 1:3 (1:1). Kaufmann-Truppe gewinnt klar verdient.

Es bedurfte eines „Nachspiels“, erst dann setzte sich der Regionalligist überzeugend durch. Nach 90 Minuten stand es 1:1. Der SVS bestimmte die Begegnung über weite Strecken der Partie und präsentierte sich deutlich feldüberlegen gegen eine defensive Heimelf. Allerdings haperte es – wie seit langer Zeit schon – an der Torgefährlichkeit und in Hälfte eins hatte der SVS nur eine wirklich zwingende Chance, die Claudio Ritter vergab. Bei den Platzherren hieß es fast vollständig Fehlanzeige beim Spiel nach vorn bzw. Tormöglichkeiten, eine Ausnahme gab es jedoch gleich zu Beginn, als eine mißglückte Spielberger Rückgabe schier ins Auge gegangen wäre. Ähnlich ging es weiter nach dem Wiederanpfiff. Spielberg kombinierte gefällig auf dem schwierig bespielbaren und glatten Rasen. Zwei weitere gefährliche Aktionen verpufften zunächst vor dem Friedrichstaler Kasten. Dann aber kam mit der Einwechslung von Jonas Daum frischer Wind. Daum setzte Mitte der zweiten Hälfte zu einem echten Torpedo-Sprint von der Mittellinie an und konnte nur durch Foulspiel im Strafraum gebremst werden. Den fälligen Elfer setzte Ole Schröder sicher zur SVS-Führung ins Netz. Doch Spielbergs Anhang wurde in der Endphase zunächst enttäuscht, denn nach zwei, drei unverständlichen Unsicherheiten in der Spielberger Abwehr gelang den Gastgebern vier Minuten vor dem Ende der 1:1 Ausgleich – und das bei der zweiten Torchance insgesamt!
In der Verlängerung jedoch gab der Favorit Gas und die Einwechslungen zahlten sich aus. Erst traf Abwehrrecke Stefan Müller nach einer Ecke per Kopf zum 1:2 und einige Minuten später gelang Manuel Hasel nach Zuspiel von Yannick Rolf das 1:3. Zuvor war bereits Jonas Daum am glänzend reagierenden Friedrichstaler Schlussmann gescheitert.

Ende gut – alles gut. Ein versöhnlicher Jahresabschluss war dies allemal. Jetzt kann Weihnachten gefeiert werden!