Monthly Archives: Dezember 2016

Die SVS Jugend informiert

Die SVS Jugend informiert:

Sa.10.12.2016 D-Junioren Tunier in Neureut

FC 08 Neureut : SV Spielberg 1:1
SV Spielberg : VFB Grötzingen 0:4
SV Spielberg : SG Karlsruher Bergdörfer 1:1
FC Südstern Karlsruhe : SV Spielberg 1:0
SV Spielberg : SV Hohenwettersbach 0:4
Karlsruher SC : SV Spielberg 9:0

Von schönen Geschenken und überraschenden Besuchen
Wenn´s draußen friert und ungemütlich wird, dann beginnt für die SVS-Jugend die Zeit des Hallentrainings. Von den Bambini bis zur C-Jugend tummeln sich Woche für Woche die Kinder und Jugendlichen in der Berghalle und jagen hier dem runden Leder hinterher. Eine ganz besondere Herausforderung für die Trainer der Teams, die auf engstem Raum bis zu 18 Spieler beschäftigen und für anspruchsvolles Programm sorgen müssen. Umso erfreulicher ist der stets hohe Zulauf zu den Einheiten, der doch beweist, dass hier sehr gute Arbeit abgeliefert wird.
Und auch anderen Persönlichkeiten blieb dieses Engagement und die Begeisterung der Kinder nicht verborgen. Pünktlich zum Nikolaustag zeigte sich der Mann in Rot mit seinem goldenen Buche in der einen und der Rute in der anderen Hand zum Hallentraining der F-Junioren. Mit dabei einen großen Jutesack voller schöner Geschenke, viel Lob, aber auch Tadel. Besser aufpassen und weniger Quatsch soll man doch machen, um mal ein großer Fußballer zu werden.

weihnachtsfeier-f-jugend

Besondere Geschenke für besonderes Engagement
Ganz besondere Präsente durfte zudem Jugendkoordinator Phil Weimer an ausgesuchte Spieler der D- und C-Jugend vergeben. Jeweils ein von allen Spielern der TSG 1899 Hoffenheim unterschriebenes Trikot der Nationalspieler Niklas Süle und Sebastian Rudy wurde an die Spieler Philipp Weinand und Mirko Gremsperger überreicht, die sich durch besondere Identifikation mit dem Verein hervortaten und in ihren Mannschaften bedeutende Persönlichkeiten darstellen.
Ganz herzlichen Dank gebührt hierbei Harald Felsch, der durch den persönlichen Kontakt zu Dietmar Hopp diese Gaben initiierte und selbstlos an die Jugend des SV Spielberg spendete, ganz nach dem Motto: „Für die Jugend. Für den Verein. Zeit, dass sich was dreht!“

phil-tsg-rudy

phil-tsg-phillip

Der Fußball rollt langsam dem Jahresende entgegen.
Zeit Danke zu sagen, allen Trainern und Spielern für die sportlichen Leistungen, die Erfolge, die Tore, aber auch Danke für die aufbauenden Worte der Trainer, der Eltern, der Omas, Opas, und von Freunden und Unterstützern am Spielfeldrand, wenn es bei allen mal nicht so lief, und der Gegner einfach den besseren Tag erwischt hat.
Kein Grund aufzugeben – das ist Sport, das ist Fußball.
Besonders danken wir auch unseren Partnern der Spielgemeinschaften, allen Sponsoren und Unterstützern des Jugendspielbetriebes, der Verwaltung des SVS, den Helfern des jährlichen Jugendturnieres und allen, die uns zweimal im Jahr bei den Altpapiersammlungen und beim Tannenbaumsammeln unterstützen.
Frohe Weihnachten und guten Rutsch – wünscht Euch allen die Jugendvertretung des SV Spielberg

Bitte schon jetzt vormerken: Tannenbaumsammlung am 14.01.2017

SV Spielberg – Neckarsulmer SU 0:3 (0:1)

Am Samstag endete mit dem Heimspiel gegen die Neckarsulmer Sport-Union die eindrucksvolle Serie, die den SV Spielberg innerhalb von 10 Wochen vom vorletzten Tabellenplatz ins obere Tabellendrittel geführt hatte. Trotz dieser Niederlage können wir beruhigt in die Winterpause gehen, die für den SV Spielberg am 18. Februar mit dem Spiel in Pforzheim enden wird.

Das klare Ergebnis gegen die NSU drückt einerseits nicht die Anteile beider Mannschaften am Spiel aus, andererseits ist die Taktik der Gäste, die vorwiegend auf ihre starke Defensive und auf Konter gesetzt hatten, voll aufgegangen. Schon in der 2. Minute war die Abwehr des SVS nicht ganz im Bilde, als ein Neckarsulmer in unserem Strafraum frei zum Schuss kam, unser Torwart Mathias Moritz den Ball aber leicht aufnehmen konnte. In der 12. Minute wurde unsere aufgerückte Abwehr durch einen hohen Steilpass überrascht, der zum Führungstor durch Steffen Elseg führte. In der Folgezeit kam Spielberg etwas besser auf, ohne aber entscheidenden Druck auf das Tor der Gäste ausüben zu können. Die größte Möglichkeit hatte Florian Benz mit einem starken Nachschuss von der Strafraumgrenze, den allerdings Leander Wallmann im Tor der Gäste parieren konnte.

Kurz nach der Halbzeit war es wieder Elseg, der nach einem eher verunglückten Freistoß der Neckarsulmer an den Ball kam und freistehend zum 0:2 einschießen konnte (47.). Die Folgezeit war dann geprägt von zahlreichen Versuchen der Gastgeber, das Blatt noch zu wenden. Gegen die stark verteidigenden Gäste haben sich aber kaum klare Torschancen ergeben. Trotzdem hätte durch Nirmaier aus spitzem Winkel (56.), Zimmermann mit einem scharfen Schuss, der von Wallmann abgewehrt wurde (70.), sowie einen von Malsam gefährlich vor das Gästetor gespielten Pass (74.) der Anschlusstreffer fallen können. Dagegen hatten wir Glück, dass die NSU einige klare Konterchancen nicht verwertete (59., 60., 83., 85.). In der 90. Minute ist aber Yannick Titzmann gegen eine Spielberger Elf, die jetzt alles auf eine Karte setzte und dabei notgedrungen die Abwehr vernachlässigte, doch noch das 0:3 gelungen.

SV Spielberg: Mathias Moritz, Manuel Hasel, Stefan Müller, Jonas Daum, Alexander Schoch, Max Knorn, Florian Benz (46. Alexander Zimmermann), Jan Malsam, Riccardo Di Piazza (70. Fabian Jäckh), Christoph Nirmaier, Thomas Can (70. Marius Schäfer)
Schiedsrichter: Marvin Maier
Tore: 0:1 Elseg (12.), 0:2 Elseg (47.), 0:3 Titzmann (90.)

Bericht: Gerhard Keller

SVS – Neckarsulmer SU am Sa, 3.12., 14:00 Uhr!

„Verflixt eng war’s im Vorspiel!“

Letztes Spiel im Jahr 2016 – der SVS erwartet den bärenstarken Aufsteiger aus Neckarsulm.
Auf geht’s am frühen Samstagnachmittag ins Bechtle-Stadion! Es kommt der aktuelle Tabellensechste. Die Gäste spielten bislang eine tolle Saison und sind neben dem FSV Bissingen der zweitbeste Aufsteiger. Im Vorspiel gewannen wir die Partie bei der SU (Sportunion) hauchdünn mit 2:3. Nach einer scheinbar sicheren 0:3 Halbzeitführung gerieten wir nach der Pause mächtig unter Druck und waren am Ende heilfroh über den Abpfiff.
Jetzt sind die Karten sicher neu gemischt. Der SVS hat sich aus seinem Tief (nach 10 Spielen standen wir mit gerade mal sieben Punkten auf dem vorletzten Platz!) eindrucksvoll zurückgemeldet und seither kräftig Punkte gesammelt. Ob wir den klaren Aufwärtstrend auch im letzten Spiel des Jahres auf heimischen Boden bestätigen können? Das wäre ein krönender Abschluss! Allerdings werden die Gäste da ein großes Wort mitreden und der SVS muss sich auf einen harten Kampf einstellen. 
Wir begrüßen die Neckarsulmer herzlich in Spielberg, ebenso das Schiri-Trio und freuen uns mit vielen Fans auf ein faires, spannendes und hochklassiges Spiel.

Achtung! Spielbeginn ist bereits um 14.00 Uhr!!!