Monthly Archives: April 2017

Spielbergs Elf unterliegt in Sandhausen 3:1 (0:0)

Trotz sehr gutem Spiel und einer hoffnungsvollen Hälfte eins musste die Hogen-Elf nach dem Wechsel eine herbe Niederlage hinnehmen.
In Hälfte zwei trafen die Einheimischen drei Mal und zerstörten die Spielberger Hoffnungen. 2:0 lag der SVS zurück und Alexander Zimmermanns Anschlusstreffer zum zwischenzeitlichen 2:1 reichte nicht. Das 3:1 bedeutete die endgültige Entscheidung.

Spielbergs Mannschaft überzeugte im ersten Durchgang mit spielerischen Fähigkeiten und schönen Kombinationen. Aber es fehlte der entscheidende Pass vor Gegners Tor. Zuversichtlich ging es sodann weiter. Acht Minuten nach Wiederbeginn der erste Schlag gegen den Gast, als ein Freistoß über die Mauer ins Tor von Mathias Moritz zischte. Zehn Minuten darauf die Vorentscheidung. Ein unglücklich verschuldeter Foulelfmeter bedeutete das 2:0 für die Platzherren. Gegen die körperlich und läuferisch äußerst präsenten Gastgeber schöpfte man im Spielberger Lager aber nochmals Hoffnung. Nach einer starken Stunde verkürzte Alexander Zimmermann auf 2:1 nach sauberem Zuspiel von Christoph Nirmaier. 12 Minuten vor dem regulären Ende traf jedoch Sandhausen zum 3:1 und die Sache war gelaufen.
In der Nachspielzeit gab es Foulelfmeter für Spielberg. Jan Malsams schwach getretener Strafstoß wehrte der Schlussmann der Einheimischen ab und die mögliche Resultatsverbesserung blieb aus.
Die Sandhausener stützten sich auch auf sehr solide Abwehr, gegen die Spielbergs Angriff wenig ausrichten konnte.

Am kommenden Freitagabend erwartet der SVS nun um 18:30 h den FCA Walldorf II. Ein Schlüsselspiel!

SVS: Moritz, Müller S., Schröder (58. Hasel), Zimmermann, Schoch, Benz (79. Schäfer), Malsam, Kappler (90. Müller R.), Di Piazza, Nirmaier, Bückle.
Tore: 1:0 Mohr (53.), 2:0 Mohr (63.), 2:1 Zimmermann (65.), 3:1 Graidia (78.)
Schiri: Tobias Fritsch
Zuschauer: 200

Sandhausen II – SVS am Sa, 22.04., 15:30 Uhr

Wir treffen am Samstag auf einen Gastgeber, der in der Lage ist, jeden Gegner in der Oberliga zu besiegen (was die Einheimischen auch schon bewiesen haben). Die Elf ist spielstark und torgefährlich. Mit 39 Punkten steht die Mannschaft fünf Spieltage vor Saisonende bereits weitgehend gesichert in der Tabelle.
Wir reisen nun mit zwei Punkten weniger als die Platzherren nach Sandhausen. Und wir haben die Zähler notwendiger. Wir müssen uns mächtig ins Zeug legen, um etwas mit nach Hause zu nehmen. Der Kampf gg. den Abstieg ist hart und fordert vollen Einsatz.
Angesichts der aktuellen Situation wären wir sicher mit einem Unentschieden zufrieden. Trainer Peter Hogen und Fußball-Vorstand Bernd Stadler können dabei auf eine Spielberger Mannschaft vertrauen, deren lange Zeit verschwundenes Selbstvertrauen zurückgekehrt ist und die in den letzten Spielen große Moral bewiesen hat. Auf geht’s nach Sandhausen!

Vorverlegung des nächsten Heimspiels gg. FC Walldorf II

Nachfolgendes Heimspiel des SV Spielberg wurde vorverlegt und wir weisen schon jetzt darauf hin:

SV Spielberg – FC Astoria Walldorf II auf Freitagabend, 28. April 2017, 18.30 Uhr (ursprünglicher Termin: Samstag, 29. April 2017, 15.30 h)