Monthly Archives: Mai 2017

SVS-Auftritt beim Dorffest erfolgreich!

„Schon unmittelbar nach der Eröffnung stellten sich zahlreiche Gäste ein“

Nach einer Vakanzzeit nahm der SVS beim Spielberger Dorffest am vergangenen Wochenende wieder teil.
Das neue Konzept bewährte sich ebenso wie der neue Standort vor der Volksbank. Viele Besucher konnten sich von der guten Qualität der angebotenen Speisen und Getränke überzeugen.

Ralf Blösch, Thomas Steigerwald und viele, viele andere Helfer sorgten für einen reibungslosen Ablauf und gute Stimmung.
Deshalb heißt es Aufwiedersehen in 2 Jahren!

„Herzhaftes Essen in bester Qualität honorierten die Besucher sehr schnell“

„Auch Bürgermeister Jens Timm sowie Gemeinde- und Ortschaftsräte gaben sich ein Stelldichein beim SVS“

 

Dorffest Spielberg am letzten Mai-Wochenende: Der SVS macht mit!

Unser Stand befindet sich dieses Jahr direkt vor der Volksbank in der Karlsruher Straße, Nähe Rathaus.

Essen:
Cevapcici (Metzgerei Messaros) mit Pommes mit  Krautsalat und Ajvar
Pommes
Käsehäppchen
Getränke:
Ausgesuchte Weine und Sekte von der Kellerei Hex von Dasenstein
Kräusen und Crafter von Hoepfner
Cocktails
Alkoholfreie Getränke

Wir freuen uns auf Sie!

Fußballpause!

Nichts tun, erholen, schonen! So heißt das Motto für unsere Fußballer der Oberligamannschaft ab sofort.
Das ist auch bitter nötig. Es wird Zeit, gesund zu werden. So viele Verletzungen hatte die Truppe noch nie. Am Saisonende konnte die Rumpfelf dennoch den Klassenerhalt schaffen und einige großartige Siege einfahren.
Fünf Wochen lang ist also Ruhe angesagt. Erst mit dem Trainingsbeginn Anfang Juli steigen die Jungs wieder ein.
Achtung: Offizielle Spielervorstellung ist am Sonntag, 16. Juli, 17:00 h im Bechtle-Stadion!

Spfr. Forchheim III – SVS II 3:4 (0:3)

13 Punkte aus 5 Spielen !!

Auch am vergangen Sonntag konnte unsere Zweite wieder 3-fach Punkten und ist somit seit 5 Spielen unbesiegt (4 Siege, 1 Unentschieden). Die ersten 45 Minuten waren mit Abstand die beste Mannschaftsleistung in dieser Saison. Der SVS dominierte die Sportfreunde aus Forchheim nach Belieben und konnte durch die Tore von Manuel Schreiber, Lance Jäck per Freistoß und wiederum Manuel Schreiber mit einer 3:0 Führung die Seiten wechseln. Womit die Gastgeber, aufgrund der Vielzahl an Spielberger Chancen, noch gut bedient waren.
Kurz nach der Pause konnte Manuel Schreiber mit seinem dritten Tor des Tages, das 4:0 erzielen. Die Forchheimer versuchten das ganze Spiel hinweg durch aggressive und teils überhart geführten Zweikämpfen wieder Zugriff auf das Spiel zu finden und kamen ab der 55 Minute besser ins Spiel. Vor allem nach Standardsituationen konnten die Forchheimer für Gefahr vor dem Spielberger Tor sorgen und jeweils nach Eckbällen zum 1:4 und 2:4 einköpfen und kurz vor Spielende noch den 3:4 Anschlusstreffer erzielen. Jedoch blieb es schlussendlich beim verdienten 3:4 Auswärtssieg für den SVS, was ein Sprung auf Tabellenplatz 10 zur Folge hatte.

Fazit: Eine fußballerisch überragende erste Halbzeit zeigte das Potenzial das in dieser Saison oftmals in der Mannschaft „schlummerte“ aber nicht abgerufen wurde.
Nach den zahlreichen Wechseln zu Halbzeit ging der Spielfluss der ersten Halbzeit verloren und man musste nochmals um den Sieg zittern.

Es spielten: Ruben Butzer, Swen Subotic (46. Henrik Hartmann), Florian Rech (46. Marcus Büttner), Jens Krämer, Heiko Posselt, Jannick Ungerer (46. Steven Becker), Sascha Schreiber, Raphael Laier, Foday Touray, Manuel Schreiber, Lance Jäck (46. Stephan Mangler)

Vorschau: 30. Spieltag
SVS II – Fvgg Weingarten II (Sonntag 28.05.2017 ; 15:00 Uhr)

Am letzten Spieltag hat die Zweite die Chance noch einen einstelligen Tabellenplatz zu erreichen, eine Platzierung die noch vor wenigen Wochen fast unrealistisch erschien.
Daher sollten die Jungs von Trainer Mike Jäck, der am Sonntag letztmalig auf der Spielberger Trainerbank platznehmen wird, nochmals kräftig unterstützt werden.
Der Saisonausklang findet anschließend auf dem SVS-Stand beim Spielberger Dorffest statt.

KSC II – SVS 2:3 (1:1) – der Hammer zum Saisonende

Toller Sieg des SVS! Zweimal Manuel Hasel und einmal Simon Bruder (richtig gelesen – unser Athletiktrainer!) trafen zum Erfolg.

Kaum zu glauben. Mit stark ersatzgeschwächter Elf fuhr der SVS nach Karlsruhe ins Wildparkgelände und die Mannschaft überraschte den Gegner ebenso wie manchen eigenen Fan. Sage und schreibe acht Verletzte bzw. angeschlageneSpieler fehlten. Die „Aufstellung des Jahres“ war dementsprechend sensationell. Simon Bruder als „Mittelstürmer“, Standardtorwart Mathias Moritz als Feldspieler – das war schon ein Ding! Marius Mößner, der vor einem guten Jahr die Karriere beendete,  musste am Ende ebenso ran wie die Ersatztorhüter Yannick Dressler bzw. Luca Meinzer. Ole Schröder feierte in seiner Karlsruher Heimat, von welcher er vor vielen Jahren zu uns gekommen war, einen wunderschönen Abschied (Laufbahnende).

1:1 hieß es zur Pause. Nach einem frühen Rückstand gelang uns schnell die passende Antwort durch Manuel Hasel zum 1:1. Kurz nach dem Wechsel bediente Ole Schröder mit einem Lupfer den anstürmenden Simon Bruder, dessen Kopfball zur Spielberger Führung einschlug. Erneut Manuel Hasel gelang mit einem 30-Meter-Knaller sogar das 1:3.
Dieser imponierende Zwischenstand geriet gegen Ende noch in Gefahr. Die nachlassenden Spielberger Kräfte wurden jedoch kompensiert durch Kampfgeist und nur einmal noch ließ sich der SVS kurz vor dem Abpfiff zum 2:3 überwinden.

Ende gut – alles gut! Fußballvorstand Bernd Stadler zeigte sich ebenso begeistert vom Team wie alle anderen. Das war Spitze!
Insgesamt 46 Zähler hat die Elf von Peter Hogen nun auf dem Konto und belegt damit Rang 10. Wir konnten durch den Sieg in Karlsruhe sogar den KSC II überholen. Wer hätte das vor wenigen Wochen geglaubt? Ein Beweis auch dafür, dass die Moral in der Truppe stimmt und sie sich selbst nie aufgab. Ein beeindruckendes Gesamtergebnis nach einer nervenaufreibenden Achterbahnfahrt in den vergangenen 10 Monaten.
Gratulation an alle Spieler im Kader, an den Trainerstab und an die Fußballverantwortlichen!

SVS: Dressler (71. Meinzer), Kappler, Müller S. (82. Moritz), Müller R., Knorn, Benz, Schröder (90. Mößner), Malsam, Piazza, Hasel, Bruder (78. Brunner!)
Tore: 1:0 Weizel (9.), 1:1 Hasel (18.), 1:2 Bruder (49.), 1:3 Hasel (60.), 2:3 Sprich (88.)
Zuschauer: 343

Anbei einige Bilder (von Manfred Sawilla):

Ole Schröder wie immer konzentriert und kampfstark

Simon Bruder im Zweikampf

Ole spielt den Paß! Sein Abschiedsspiel war beeindruckend.

Manuel Hasel setzt sich gegen mehrere Gegner durch

Jan Malsam artistisch

Bangende Fans an der Barriere

Riccardo Di Piazza im Duell

Simon Bruder köpft unhaltbar ein!

Jan Malsam, Simon Bruder und Ole Schröder und bejubeln die 1:2 Führung

Alle Hände voll zu tun hatte die SVS-Abwehr in der Schlussphase

Auch Stammtorwart Mathias Moritz musste am Ende für 10 Minuten als Felspieler ran!

Voller Einsatz von beiden Seiten

Luca Meinzer (letztes Spiel für den SVS) im Spielberger Kasten versucht alles