Monthly Archives: August 2017

SVS – SSV Reutlingen am Sa, 26.08., 14:00 Uhr!

Zum zweiten Heimspiel der neuen Punkterunde in der Oberliga gastiert der SSV Reutlingen im Bechtle-Stadion auf dem Talberg. Der Traditionsklub aus der Mitte unseres „Ländle“ hat sicherlich höhere Ziele als wir und das tolle „Stadion an der Kreuzeiche“ sah schon viele große Spiele und aufregende Momente. Die Reutlinger spielen allerdings unverändert seit Jahren in der Oberliga. Jetzt treffen wir ein weiteres Mal auf die starke Elf, die zweimal Unentschieden spielte, dabei beim Top-Favoriten FSV Bissingen am vergangenen Samstag einen Punkt ergatterte und jedoch am Mittwochabend gegen Walldorf II überraschend mit 0:3 verlor. In der Tabelle rangieren die Gäste damit auf Rang 14, zwei Plätze vor dem noch punktlosen SVS.
Szene aus dem letzten Heimspiel gg. Reutlingen am 17.08.16

Peter Hogens Elf ist leider wie vergangene Runde auch in dieser noch jungen Saison ersatzgeschwächt. Wie schon berichtet, fehlen etliche Spieler, aber das sollte nicht unbedingt die Ausrede sein. Angesichts der Tabellensituation stehen wir mächtig unter Zugzwang und brauchen dringend Punkte. Nehmen wir einfach die vielen positiven Dinge der letzten beiden Begegnungen als Grundlage für die neue Partie gg. Reutlingen. Wir drücken die Daumen und hoffen auf einen Erfolg!

Achtung: Anstoß ist bereits 14:00 h!

SVS verliert beim KSC II knapp und unglücklich

2:1 (1:0) hieß es am Ende für die Gastgeber und der SVS musste im dritten Spiel der neuen Saison auch die dritte Niederlage einstecken. Enttäuschung spürte man im Kader, der sich reinlegte, mühte und eine gute Leistung bot. Es reichte jedoch gegen eine starke KSC-Elf nicht ganz. Vor einer guten Kulisse wäre ein Remis nicht unverdient gewesen.
In der weitgehend ausgeglichenen Begegnung kamen die Platzherren in der Anfangsphase zu ihrer ersten großen Möglichkeit, doch Mathias Fixel rettete für seinen bereits geschlagenen Torhüter Mathias Moritz. Mitte der ersten Hälfte fiel dann das 1:0 für die Karlsruher. Die Hogen-Elf erspielte sich im Anschluss aber mehrere Chancen, wobei Alexander Zimmermann bei der besten mit einer Direktabnahme scheiterte.
Nach Wiederbeginn  drückte der KSC auf die Entscheidung. Der SVS löste sich aus der kurzen Umklammerung und startete seinerseits gute Angriffe. Einen Spielberger Ballverlust im Mittelfeld nutzten die Einheimischen in diesem Stadium zu einem schnellen Konter, der das 2:0 ergab. Spielbergs Elf wehrte sich nun trotz des Spielstandes noch mehr und kam 10 Minuten vor dem Ende durch Max Knorn – nach guter Vorarbeit von Alexander Zimmermann – zum 1:2. Der KSC verteidigte jetzt massiv und lauerte auf Konter. Das Anrennen des SVS blieb leider unbelohnt.
Jetzt heißt es „Kopf hoch“ Jungs, denn bereits am kommenden Samstag gastiert der SSV Reutlingen im Bechtle-Stadion!

Anbei einige Bilder (Manfred Sawilla)



SVS am Mittwochabend (23.08.), 18:30 h, beim KSC II

Zweite Englische Woche in Folge für die Elf von Peter Hogen. Spielberg bereits zu Saisonbeginn personell schwer gebeutelt.

Das hatte man im SVS-Lager anders erhofft. Zuerst die Auftaktniederlage in Göppingen, dann das Pokal-Aus in Pforzheim und vier Tage später die Heimpleite gg. den Lokalrivalen Nöttingen. Hinzu kommt die schwere Verletzung von Manuel Hasel, der viele Wochen ausfallen wird. Ohnehin fehlen ja die Langzeitverletzten Thomas Can und Thomas Brunner. In der Vorbereitungsphase erwischte es Jan Malsam beim Sportfestspiel in Pfaffenrot ganz übel: Meniskus- und Kreuzbandriß! Im Match gg. Nöttingen konnten weder Florian Benz noch Jesper Brechtel antreten – ebenfalls verletzt. Eine beängstigende Pechsträhne scheint den SVS zu verfolgen. An dieser Stelle nochmals die besten Genesungswünsche an alle Verletzten!!!

Nun heißt es trotzdem ran beim KSC. Die Gastgeber gewannen ihrerseits in Walldorf und spielten dort stark auf. Im dritten Saisonspiel muss der SVS punkten, um nicht schon früh zurückzufallen. Der Leistung im Nöttingen-Spiel zufolge sollte einem nicht bange sein, denn die Elf zeigte vieles, was man im Fußball braucht: Kampfgeist und Spielwitz, aber das Glück fehlte. Vielleicht klappt es diesmal? Die verbliebenen gesunden Spieler sind jedenfalls motiviert und wollen das Menschenmögliche tun.

Anpfiff am Mittwochabend, 23.08., ist um 18:30 h.