Monthly Archives: September 2018

SVS verliert den Lokalkampf – Nöttingen erneut obenauf

Mit 0:1 unterlag Spielbergs Elf dem Angstgegner und vergrößerte ihre Abstiegssorgen. Zu viele Fehler im Paßspiel und zu wenig Torgefährlichkeit.

Die Schwarz-Roten blieben ihrer Anfangsschwäche treu, denn schon nach 11 Minuten stand es 0:1 durch De Santis, der Robin Müller umkurvte und und ins kurze Eck traf. Vorausgegangen war allerdings etwas Pech, denn im Aufbauspiel wurde ein Spielberger Paß vom Schiri unglücklich zu den Gästen abgelenkt, was diese recht abgeklärt zu Ende spielten. Auf beiden Seiten sah man häufig Abspielschwächen, allerdings beim SVS mehr. Die Bälle kamen einfach nicht beim Mitspieler an. Trotzdem hätte es zur Pause chancenmäßig Unentschieden stehen müssen. Aber Stefan Müller scheiterte 10 Minuten vor dem Seitenwechsel mit einem 16-M-Schuss an den Nöttinger Pfosten und eine Minute später vergab Edmond Kapllani die große Chance zum Ausgleich aus guter Position.
Die Platzherren mühten sich nach Wiederbeginn redlich. Die teilweise guten Kombinationen verpufften allerdings vor dem Gästetor. Zwingende Möglichkeiten gab es nicht mehr. Und in der 70. Minute Glück für den SVS, als die Nöttinger nach einer schönen Spielszene nur den Pfosten des Spielberger Gehäuses trafen. Spielbergs Elf gab auch in der restlichen Zeit nie auf und versuchte, einen Punkt zu retten. Die stabile Gästeabwehr blockte alle Angriffe und rettete den knappen Sieg über die Zeit. Am Ende entführten die Gäste die drei Zähler und hinterließen einen enttäuschten SVS.

SVS: Heß, Fixel, Müller R., Müller S., Brunner (80. Stosik), Schoch, Tomizawa, Veith, Leimenstoll (65. Malsam), Abbruzzese (46. Huller), Kapllani.
Tor: 0:1 De Santis (11.)
Schiri: Manuel Dürr (Rohrdorf)
Zuschauer: 550

Ein paar Bilder zum Spiel von Manfred Sawilla:

 

SVS – FC Nöttingen am Sa, 29.09., 17:00 Uhr!

„Szene aus dem letzten Heimspiel am 29.09.2017 gg. die Nöttinger“

Lokalkampf im Bechtle-Stadion auf dem Talberg! Der SVS erwartet zum ewig spannenden Duell die Gäste aus Nöttingen.
Nach acht Spielen ist jedem in Spielberg klar, dass dies nicht nur eine herausfordernde, sondern extrem schwierige Saison ist. Ein großer personeller Umbruch hat in der Sommerpause stattgefunden und unsere junge Elf sieht sich fortlaufend mächtigen Gegnern gegenüber. Auch im Heimspiel gg. den FCN ist das nicht anders. Zusätzlich lastet eine schlimme Verletzungsserie auf dem Kader.
Im Spiel gegen die Nöttinger darf die Spielberger Elf nach ihrer schweren Niederlage in Bissingen das Selbstvertrauen nicht verlieren. Wir müssen weiterhin mutig auftreten und unsere eigenen Stärken ausspielen. Die favorisierten Gäste wollen zwar wie meistens die Punkte gegen uns holen, aber vielleicht können wir ja diesmal eine Überraschung schaffen!
Der SVS begrüßt alle Fußballfreunde der Region, das Schiri-Trio und die Nöttinger Gäste samt Anhang. Freuen wir uns auf ein großes Fußballspiel!
Achtung: Anpfiff ist diesmal um 17:00 Uhr!

E-Jgd.: Klare Niederlage gegen den KSC

Im ersten Saisonspiel traf man am Samstagmittag direkt auf das Bundesliga-Nachwuchsteam des Karlsruher SC. Die Jungs vom KSC waren über das ganze Spiel hinweg überlegen und gingen somit klar als Sieger vom Platz. Nach dem Spiel waren einige aufmunternde Worte nötig, aber es geht weiter!