Monthly Archives: Oktober 2018

Bahlinger SC – SVS 2:0 (0:0)

Trotz starker Leistung und aufopferungsvollem Kampf muss Spielbergs Elf eine bittere Niederlage hinnehmen. Enttäuscht und trotzdem hoffnungsvoll fuhr die Elf nach Hause.

„Nicht nur von Kapitän Robin Müller und Stefan Müller gab es nach dem Match Trost für die jungen Mitspieler  – auch der Gegner schloss sich an.“

Die Auftaktphase gehörte dem SVS. Sicher und mutig spielte die Mannschaft aus der Deckung heraus und bis zur Mitte der ersten Hälfte wusste der neutrale Zuschauer nicht, wer hier Favorit und wer Außenseiter war. Erst nach 30 Minuten hatten die Einheimischen ihre erste Möglichkeit, aber Mathias Moritz im Kasten des SVS rettete im Eins-zu-Eins-Duell gg. Fischer. Kurz vor dem Wechsel scheiterte dann Edmond Kapllani knapp vor dem Bahlinger Gehäuse. Eine insgesamt sehr ausgeglichene Halbzeit eins, die hoffen ließ.
Bahlingen versuchte dann mehr Druck zu machen. Zunächst stand jedoch die Elf von Tobias Winter weiterhin stabil und agierte ebenfalls nach vorne, obwohl die dicken Chancen nicht zustande kamen. Bei einem erneuten Spielberger Angriff , es war eine starke Stunde gespielt, lief man dann ins Messer. Vor dem Strafraum blockten die Gastgeber den Ball und nun ging es schnell. Nach drei Stationen landete die Kugel bei Fischer, der aus 18 Metern genau ins untere Toreck traf und die 1:0 Führung markierte. Die Moral im Spielberger Lager stimmte 100 %ig und der SVS versuchte alles, um die drohende Niederlage abzuwenden. Aber Bahlingens Deckung gab sich keine Blöße. So fiel das 2:0 kurz vor dem Ende durch einen nicht zweifelsfreien Foulelfmeter, den Sautner verwandelte. Eine Minute später eine ähnliche Situation im Bahlinger Strafraum als Kapllani attackiert wurde, doch der erwartete Elfmeterpfiff blieb aus.

Spielbergs Mannschaft hätte mehr verdient gehabt. Der Einsatz, das Miteinander und der Wille waren vorbildlich. Aber die alte Fußballweisheit galt auch heute: „Wenn Du unten stehst, fehlt Dir auch das Glück.“ Dennoch darf man diesen Auftritt als Mutmacher sehen und am kommenden Samstag gilt es nun im Heimspiel gg. Normannia Gmünd alles in die Waagschale zu werfen.

„Zusammenstehen und miteinander kämpfen, so wie hier nach dem Abpfiff! Das ist unsere einzige Chance.“

„Nahe dran am Bahlinger Kasten – aber es reichte leider nicht.“

SVS: Moritz, Müller R., Müller S., Bauer (85. Kandic), Brunner (19. Stosik), Fetzner (77. Tomizawa), Veith, Schoch, Huller, Roumeliotis, Kapllani.
Tore: 1:0 Fischer (66.), 2:0 Sautner (88.)
Schiri: Felix Ehing (Engen)
Zuschauer: 525

Hochzeit Marius Mössner

Unser langjähriger ehemaliger Fußballer der 1. Mannschaft Marius Mößner, derzeit Trainer des Nachbarn SV Langensteinbach, hat am vergangenen Freitag (12.10.2018) geheiratet.
Dazu gab es auch Glückwünsche des SVS, die vom Vorstandsmitglied Bernd Siegrist und Thomas Steigerwald überbracht wurden.

Wir wünschen Marius und seiner Ehefrau alles Gute und hoffen ebenso, dass die bald anstehende Geburt der Tochter Nele problemlos verläuft!

Bahlinger SC – SVS am Sa, 20.10.18, 15:30 Uhr

„Szene aus dem letzten Heimspiel gg. SC Bahlingen am 10.09.17“

Am Kaiserstuhl in Bahlingen hängen die Trauben hoch für den SVS – im wahrsten Sinne des Wortes. Unserer Elf fehlt seit Wochen ein Erfolgserlebnis, was am Selbstvertrauen nagt. Vieles läuft anders und noch schwieriger, als vor Saisonbeginn ohnehin schon angenommen.
Trotzdem sollte die Mannschaft mit entsprechendem Willen diese schwierige Auswärtspartie angehen. Vielleicht gelingt uns dann ja etwas Überraschendes! Kopf hoch, Jungs!
Der Fanbus startet am Samstag um 13:00 h beim Spielberger Rathaus.