Author Archive

Ehrenmitglied Fritz Becker verstorben

Unser langjähriges Mitglied, Sportkamerad und Helfer Fritz Becker ist nach längerer Krankheit am Sonntag, 22.05.2022, im Alter von 81 Jahren verstorben.
Fritz trat 1956 als Jugendspieler dem Sportverein bei und entwickelte sich rasch zu einem echten Sportsmann und Fußballer. Als Stürmer spielte er lange Jahre erfolgreich in der 1. Mannschaft und feierte mit seinen Kameraden zahlreiche tolle fußballerische Erfolge. Bei den Gegenspielern war er wegen seiner Schnelligkeit, Ballfertigkeit und Schusskraft gefürchtet. Parallel zum Fußballsport betrieb er auch Leichtathletik bei der TuS Rüppurr. Kein Wunder, dass er wegen seiner großen läuferischen Fähigkeiten in den 1960er Jahren Badischer Meister über 3000 Meter wurde!
Fritz engagierte sich in intensiver Weise bei der Jugendabteilung des SVS und trainierte u. a. erfolgreich die Meisterelf der A-Jugend 1965/66. Aus dieser Elf, im wesentlichen von ihm geformt, bildete sich eine sehr effektive neue 1. Mannschaft, die dann über viele Jahre hinweg  den Fußballanhang in Spielberg erfreute.
Später wirkte Fritz noch bei zahlreichen Veranstaltungen als Helfer mit. Die aktive Mitarbeit besonders bei den Sportfesten war wertvoll für den Verein. Selbstverständlich war für ihn auch der dauerhafte Besuch der Heimspiele der 1. Mannschaft, solange wie es seine Gesundheit zuließ. Was wir ebenfalls sehr an ihm schätzten, war seine ruhige und angenehme Wesensart und genau das wird in guter Erinnerung bleiben. 2006 ernannte ihn die Vorstandschaft wegen seiner Verdienste zum Ehrenmitglied. 
Fritz Becker hat sich in den 66 Jahren Zugehörigkeit um den Sportverein verdient gemacht. Wir danken ihm ein letztes Mal und jetzt trauern wir mit den Angehörigen, denen wir unser aufrichtiges Beileid aussprechen.
Die Trauerfeier findet am Dienstag, 31.05.2022, um 14:30 Uhr im Spielberger Friedhof statt.

SVS – FC Zuzenhausen am Sa, 28.05., 17:00 Uhr!

(Szenen/Archivbilder) aus der Partie am 19.09.2020 in Spielberg

Im vorletzten Saisonspiel steht es auf Messers Schneide, ob der SVS Platz Zwei verteidigen kann. Die brandgefährlichen Gäste besiegten vergangenes Wochenende unseren direkten Konkurrenten VfR Mannheim glatt mit 3:0! Das war mal eine Ansage – und bestimmt auch an uns.
Im Hinspiel in Zuzenhausen konnten wir selbst in einem völlig ausgeglichenen Spiel glücklich gewinnen. Jetzt stehen wir gewaltig unter Zugzwang, denn ohne einen Sieg ist Platz Zwei vermutlich weg. Wir brauchen gegenüber dem Ausrutscher in Weinheim zweifellos eine große Leistungssteigerung. Unsere Elf muss mit Selbstvertrauen, Kampf und Entschlossenheit agieren. Nun gilt es, im entscheidenden Moment das Beste zu geben!

SVS patzt in Weinheim und verliert

1:0 (1:0) hieß es am Ende für die Weinheimer. Bei sommerlichen Temperaturen unterlag der Noch-Tabellenzweite etwas unglücklich und konnte sich nach dem Abpfiff nur damit ein wenig trösten, dass der direkte Konkurrent VfR Mannheim beim FC Zuzenhausen ebenfalls verlor (0:3). Die Hiobsbotschaft vom Kreuzbandriss unseres Mittelfeldspielers Alexander Schoch musste unser Team vor dem Spiel auch noch verarbeiten.
Hälfte eins bot ein weitgehend ausgeglichenes Spiel mit üppigen Torchancen auf beiden Seiten. Eine davon versenkte Geissinger im Nachschuss im SVS-Gehäuse. Bis dahin hätte es gut und gerne 3:3 stehen können, denn hüben und drüben ließen die Angreifer beste Möglichkeiten aus. Die Platzherren zeigten technisch und spielerisch einiges und sorgten mit schnellen, direkten Kombinationen für viel Unruhe in Spielbergs Defensive.
Nach Seitenwechsel spielte der SVS auf den Ausgleich und druckvoller. Mit zunehmender Spielzeit gestaltete sich die Partie immer einseitiger und die Weinheimer verteidigten mit Mann und Maus. Die letzte halbe Stunde war es fast ein Spiel auf ein Tor, aber der SVS scheiterte immer wieder an der vielbeinigen Abwehr oder an Schlussmann Halbig. Geckle, Veith, Ritter und Mohamed verzweifelten fast, denn das Leder wollte einfach nicht ins Weinheimer Tor. Nicht nur der Ausgleich wäre gerecht gewesen, sondern auch ein Sieg der Spielberger war möglich, aber es sollte wohl nicht sein. Ein wildes Spiel mit einem am Ende deutlichen Chancenplus für die Gäste, die daraus aber kein Kapital schlagen konnten.
Nun kommt am Samstag, 28.05., um 17:00 h der bärenstarke FC Zuzenhausen an den Talberg. Im heimischen Bechtle-Stadion muss unsere Elf alles geben, um Platz Zwei zu verteidigen.

SVS: Moritz, Diringer (84. Fetzner), Müller, Weiß (71. Bajusic), Gondorf M., Gondorf F., Weber (84. Krahl), Veith, Geckle, Ritter, Mohamed.
Tor: 1:0 Geissinger (37.)
Schiri: Fatih Kerem Icli

SV Spielberg gratuliert dem ATSV Mutschelbach zur Meisterschaft!

Unsere Glückwünsche gehen  nach Mutschelbach! Der ATSV hat heute, 22.05.22,  in beeindruckender Art und Weise die Meisterschaft in der Fußball-Verbandsliga Baden errungen. Das Team von Dietmar Blicker setzte sich insbesondere in der Rückrunde mit hoher Qualität und ebensolcher Konstanz gegen alle Widerstände durch. Die Mannschaft schulterte alle Aufgaben souverän. Das ist wahrhaft eine meisterliche Leistung!
Wir, Vorstand und Verwaltung sowie alle Fußballfreunde aus Spielberg,  gratulieren herzlich zu diesem großartigen Erfolg, der die Vereinsgeschichte des ATSV in neue Sphären hebt! Ebenso wünschen wir das Beste bei den herausfordernden Aufgaben in der Amateur-Oberliga BW!

TSG Weinheim – SVS am Sonntag, 22.05., 15:00 Uhr

Zum drittletzten Saisonspiel fahren wir nach Weinheim. Die Heimelf ist noch nicht 100%ig gesichert und will zu Hause unbedingt wieder punkten. Gegen den Tabellenzweiten geht es deshalb mit voller Kraft. Wir müssen uns darauf einstellen, denn das erfahren wir ja nicht nur in jedem Spiel, sondern ganz intensiv in der Endphase der Saison. Unserer Elf drücken wir die Daumen und hoffen weiter!