SC Wettersbach II – SV Spielberg II 0:0

Überzeugender Auftritt des SV Spielberg II im Sportpark Tannweg

Nach der herben Niederlage am vergangenen Spieltag, als unsere Zweite in den letzten Spielminuten noch drei wichtige Punkte aus der Hand gab, waren unsere Jungs zu Gast beim SCW II wie ausgewechselt.
Unsere Jungs des SVS II konnten in dieser Partie mit sehr viel Spielanteil und Laufbereitschaft überzeugen. Auffällig waren häufige Spielaufbauaktionen über die Abwehrreihen auf die laufstarken Außenbahnen, um darüber Angriffsversuche aufzubauen. Die Gastgeber aus Wettersbach versteckten sich jedoch keineswegs und versuchten oftmals über lange Flugbälle ihre Sturmspitzen in Szene zu setzen. In der ersten Hälfte sah man eine sehr attraktive Partie, die spielerisch überzeugte, aber für beiden Mannschaften keine zwingenden Chancen auftat.

In der zweiten Spielhälfte kam der SV Spielberg II gestärkt aus der Halbzeitpause zurück und konnte an den Einsatzwillen, die dauernde Laufbereitschaft und sehenswertes Kombinationsspiel anknüpfen. Häufig waren allerdings die letzten entscheidenden Pässe zu ungenau. Für den SC Wettersbach II ergaben sich kurz aufeinanderfolgend zwei sehr gute Torchancen. Zunächst landete eine hohe Hereingabe per Direktabnahme im Strafraum über dem Spielberger Kasten und kurz darauf prallte ein zu schwach getretener Schuss aus der Nähe der Grundlinie an den langen Pfosten. Unsere Zweite blieb hiervon aber unbeeindruckt und spielte dynamisch weiter. Kurz vor Ende des Spiels konnte sich der SVS II die wohl beste Torchance erarbeiten. Foday Touray bediente, nach schönem Alleingang, den frei im Strafraum wartenden Swen Subotic, der den Ball per Direktschuss leider nicht exakt genug traf und damit, trotz seines überzeugenden Spiels, torlos blieb.

Fazit: Trotz des torlosen Unentschiedens ist der Einsatz und das Engangement absolut hervorzuheben und macht Lust auf die kommenden Spiele. Männer – Weiter so!

Es spielten: Nije Kabero, Felix Steiner, Stilianos Papadopoulos, Heiko Posselt, Jannick Ungerer (Jens Krämer, 75. Minute), Sascha Schreiber (C), Lance Jäck, Dirk Krennrich (Georgios Papadopoulos, 82. Minute), Foday Touray, Nico Siegrist (Manuel Schreiber, 80. Minute), Swen Subotic.