Spielberg deutlich unter Wert geschlagen!

Im dritten Testspiel der Vorbereitung gastierte der SV Spielberg 1920 e.V beim Regionalligisten SSV Ulm 1846 zu dessen Generalprobe vor dem Restrundenauftakt gegen die U23 von 1899 Hoffenheim.
Von Anfang an entwickelte sich eine schnelle und abwechslungsreiche Partie in der auch der Oberligist Akzente setzen konnte.
In der 16. Spielminute bestrafte der Regionalligist einen Fehler im Aufbauspiel der Gäste und ging mit 1:0 in Führung.
In der Folgezeit hatte der SVS die klareren Torchancen, leider zielte Jonas Daum aus aussichtsreicher Position freistehend am Ulmer Kasten vorbei.
Jimmy Marton traf kurz darauf nach einem guten Angriff nur den Pfosten.
Mit dem Halbzeitpfiff gelang dem Regionalligisten der zweite Treffer, nachdem man eine Ecke der Gäste konsequent klären konnte und den daraus resultierenden Konter mustergültig abschloss.

Nach dem Seitenwechsel agierte Spielberg weiter mutig nach vorne und spielte sich 3-4 hochkarätige Tormöglichkeiten heraus.
In der 60. und 69. Minute gelangen einem Spieler des Regionalligisten zwei Treffer der Marke “ Tor des Monats “.
Zunächst überraschte er den Spielberger Torhüter mit einem Treffer aus ca 50 Metern – beim zweiten Streich handelte es sich um einen fulminanten Distanzschuss in den Winkel.
Kurz vor Ende der Partie musste der SVS noch zwei weitere Treffer hinnehmen.

Für den SVS war es eine Einheit die aufgezeigt hat, wo die Unterschiede zu einer Mannschaft liegen, welche unter Vollprofi-Bedingungen arbeitet.
Ein toller Test – ein Ergebnis das etwas täuscht, da es deutlich zu hoch ausgefallen ist – eine Standortbestimmung, die man in Spielberg ganz sicher richtig einzuordnen weiß.

Weitere Testspiele:
Am kommenden Samstag, 10.02., 14:00 h beim FK Pirmasens
Nur 24 Stunden später, Sonntag, 11.02., 14:00 h, beim FC Zuzenhausen!