SV Langensteinbach II – SV Spielberg II 1:3 (0:2)

Der SVS II entscheidet das Karlsbader Derby für sich und klettert in der Tabelle nach oben

Im Karlsbad-Derby zwischen dem SV Langensteinbach und dem SV Spielberg hatten beide Mannschaften keine Punkte zu verschenken. Der SVL brauchte Punkte mit der Blickrichtung in die obere Tabellenregion und die Spielberger Zweite brauchte Zählbares um sich im eng besetzten Tabellenmittelfeld abzusetzen. Die ersten Minuten des Spiels begannen auf beiden Seiten sehr verhalten, doch bereits in der 5. Spielminute konnte der SVS einen Eckball zum ersten Treffer des Spiels nutzen. Nach Eckball durch Lance Jäck konnte Georg Papadopoulos einen Kopfball zum 0:1 verwandeln. Der SVL zeigte sich durch den Rückstand aber sichtlich unbeeindruckt und so konnten sich die Langensteinbacher nach einer Unsicherheit in der Spielberger Abwehr eine Chance per Weitschuss herausarbeiten, jedoch knapp am Tor vorbei. Auch gegen Ende der ersten Halbzeit waren es zwei Angreifer des SVL, die sich durch gutes Kombinationsspiel vor den Spielberger Kasten bringen konnten. Der folgende Abschluss war allerdings zu unplatziert und stellte keine Gefahr für Ruben Butzer dar. Einige Minuten später leitete der SVS II einen spielschnellen Gegenzug in die Langensteinbacher Spielhälfte ein, der mit einer genialen Hackenvorlage von Dirk Krennrich auf Felix Steiner zum 0:2 verwertet wurde (40. Minute).

In der zweiten Halbzeit wurde der SVS immer stärker und so ließ auch das 0:3 nicht lange auf sich warten. In der 57. Minute war es Florian Rech mit einem Distanzschuss aus 25m unter die Latte, der leicht abgefälscht für den Torhüter des SVL nicht mehr zu parieren war. Die Langesteinbacher setzten trotz allem druckvoll dagegen und kamen immer wieder gefährlich nach vorne. Lediglich die Abschlüsse waren in letzter Konsequenz zu ungenau. In der 67. Minute dann das 1:3 für den SVL II – Ballannahme im Sechzehner, kurze Drehung und flacher Abschluss ins lange Eck.
Hektisch wurde das Spiel kurz in der 71. Minute, in der Dirk Krennrich unschön von hinten von den Beinen geholt wurde. Der Schiri ahndete die Situation für den Foulenden noch glimpflich mit der gelben Karte. Gegen Ende des Spiels konnten sich sowohl der SVL und der SVS noch die eine oder andere gute Konterchance erarbeiten, jedoch auf beiden Seiten erfolglos. So blieb es am Ende beim 1:3 für den SV Spielberg II.

Fazit: In Summe ein verdienter Sieg im Derby für unsere Zweite und 3 wichtige Punkte im Kampf um die oberen Tabellenplätze.

Es spielten: R. Butzer, F. Steiner (J. Ungerer), H. Posselt (C), J. Krämer, F. Rech, G. Papadopoulos, D. Krennrich, S. Subotic, F. Touray, L. Jäck, S. Mangler (S. Schreiber).

Ausblick: Am 01.10.17 um 15:00 Uhr spielt der SV Spielberg II gegen den SC Bulach.