SV Spielberg II – SV Völkersbach 3:2 (1:1)

Sieg der Moral nach zweimaligem Rückstand und Unterzahl

Nach einem zurückliegenden herben Rückschlag gegen den FV Alemania Bruchhausen, galt es beim dritten Heimspiel in Folge gegen den SV Völkersbach den zweiten Sieg der Saison einzufahren.
Dieses Ziel war von Trainer „Schorsch“ vor dem Spiel klar formuliert worden, der aufgrund von fehlenden Spielern zum wiederholten Mal mit einer anderen Startelf auflaufen musste.
Die Spielberger starten gut und geschlossen in die Begegnung. Bereits in der 6 Minute gelingt es Trainer „Schorsch“ einen langen Ball in den 16er auf Foday Touray zu spielen, dem der gegnerische Torhüter im letzten Moment zuvor kommt. Kurz darauf verpasst der von Gegenspielern bedrängte Swen Subotic nur knapp einen, von Felix Steiner scharf getretenen, Eckball mit dem Kopf im Tor unterzubringen. Wenige Momente später, wird Raphael Laier von Trainer „Schorsch“ mit einem Gassenball präzise frei gespielt, doch der gegnerische Torhüter reagiert schnell und kommt rechtzeitig an den Ball. Daraufhin häuften sich die Chancen beim SV Völkersbach. In der 18 Minute landet der Ball sogar im Spielberger Netz, doch der Schiedsrichter entschied auf Abseits. In der 25 Minute die nächste große Chance für den SV Völkersbach, dessen Spieler im 16er zum Schuss kommt und versucht den Ball in der rechten Ecke zu platzieren. Torhüter Butzer zeigte hierbei jedoch seine ganze Klasse und kann souverän parieren. 5 Minuten später muss Steiner dann seine bis dahin stark bestrittene Partie verletzungsbedingt beenden und Jannick Ungerer kommt dafür zum Zug. 10 Minuten vor Ende der ersten Halbzeit erhält die ausgeglichene Begegnung einen bitteren Beigeschmack für den SVS. Dem SV Völkersbach gelingt es nach einer Flanke aus dem Halbfeld, den Ball im Tor unterzubringen. Doch bereits 2 Minuten darauf gibt der SV Spielberg seine Antwort auf das Gegentor. Raphael Laier spielt mit einem schön herausgespielten Doppelpass Foday Touray frei, der den Ball ins Völkersbacher Tor einschiebt und für den 1:1 Halbzeitstand sorgt.
Direkt nach der Pause kommen die Gegner wacher aus der Kabine. 3 Minuten nach Wiederanpfiff landet ein unbedrängter Fernschuss zum 1:2 Rückstand im Spielberger Tor. Doch die Jungs des SVS bewiesen erneut Moral. In der 54 Minute erläuft Dirk Krennrich einen von Touray steil in den 16er gespielten Ball und kann aus spitzem Winkel platziert ins Tor der Gäste schießen. 4 Minuten später die nächste Chance für den SVS. Freistoßkünstler Lance Jäck scheitert mit seinem Freistoß aus 25m am Aluminium. Die darauf folgende Spielphase verliert zunehmende an Schwung, jedoch können sich die Völkersbacher in dieser Phase mehr Spielanteile erarbeiten. Nach der 73 Minute muss der SVS sogar in Unterzahl weiter spielen, da Raphael Laier den Platz mit gelb/rot verlassen musst. Doch Spielberg zeigt auch zu zehnt die Moral die über das gesamte Spiel hinweg zu sehen ist. In der 79 Minute gelingt es dabei durch einen Fernschuss von Trainer „Schorsch“ mit 3:2 in Führung zu gehen. In den letzten 10 Minuten kann sich Völkersbach jedoch noch einige Male in der 16er des SV Spielberg spielen, doch lässt die zum Teil guten Chancen ungenutzt. Trotz zeitweiser Unterzahl kann der SVS daher die 3 Punkte am Talberg behalten.

Es spielten: Ruben Butzer, Florian Rech, Heiko Posselt, Jens Krämer, Felix Steiner (Jannick Ungerer), Swen Subotic, Raphael Laier, Georg Papadopoulos, Lance Jäck, Foday Touray (88. Stephan Mangler), Dirk Krennrich

Vorschau: 6. Spieltag SV Langensteinbach II – SVS II (Sonntag 24.09.2017 ; 15:00 Uhr)

Bericht: Manuel Schreiber