SV Spielberg II – TSV Spessart 2:0 (0:0)

Drei Punkte trotz wenig überzeugender Leistung

Das Spiel gegen den TSV Spessart war von Beginn an ohne viel Tempo. Der SVS II konnte die Gäste vom TSV nicht sonderlich in Bedrängnis bringen und so wandelte sich das Spiel zunehmend zu einer Partie, die im Mittelfeld stattfand. Einzelne Aktionen, die mögliche Torchancen versprachen, konnte letztendlich abgefangen werden. Der TSV Spessart war im Mittelfeld sehr aktiv und verstand es über schnelles Passspiel die Seiten zu wechseln und dadurch offensive Aktionen einzuleiten. In letzter Konsequenz konnte der TSV aber nicht platziert genug abschließen und dementsprechend auch nicht ausnutzen, dass unsere Zweite ohne ihren eigentlichen Torwart auskommen musste und notgedrungen Georg Papadopoulos zwischen den Pfosten stand.

Die Zweite Halbzeit verlief in der Anfangsphase ähnlich wie die ersten 45 Minuten. Ab und an konnten beide Seiten Torschüsse auf das gegnerische Gehäuse bringen, jedoch waren beide Keeper stets zur Stelle. Erst gegen Ende der Partie wurde der SV Spielberg II gefährlich und konnte kurz aufeinanderfolgend zwei Treffer erzielen. Das 1:0 fiel in der 81. Minute, nachdem Foday Touray den Ball von außen in den Rückraum des Straftraums gespielt bekam. Foday Touray legte den Ball kurzerhand quer und Sascha Schreiber platzierte den Ball per flacher Direktabnahme gezielt an den Innenpfosten und damit ins Tor. Das 2:0 erzielte Nico Siegrist in der 88. Minute, nachdem er sich mit einem langen Flügellauf durchsetzen konnte und den Ball aus spitzem Winkel im gegnerischen Tor unterbrachte.

Es spielten: Georg Papadopoulos, Felix Steiner, Heiko Posselt, Swen Subotic, Florian Rech, Sascha Schreiber (C), Dirk Krennrich (Lance Jäck, 88. Minute), Stilianos Papadopoulos (Stephan Mangler, 89. Minute), Foday Touray, Nico Siegrist, Manuel Schreiber