SV Völkersbach – SV Spielberg II 1:2 (1:0)

Der SV Spielberg II holt drei Punkte trotz schwacher Leistung – SV Völkersbach im Pech

Im Kampf um die oberen Tabellenplätze reiste der SV Spielberg II am vergangenen Wochenende zum SV Völkersbach. Die Gastgeber aus Völkersbach traten von Beginn an sehr robust und mit viel Offensivdruck auf. Ein Aufbauspiel unserer Zweiten aus der Abwehr heraus über die Flügel war nur schwer möglich, da die Völkersbacher Offensivabteilung sehr früh den ballführenden Spielberger attackierte. So kamen die Gastgeber bereits in der 3. Minute zu ihrer ersten Chance, nur die Latte verhinderte Schlimmeres. In den folgenden 10 Minuten konnte sich unsere Zweite etwas überlegter Räume erspielen, doch Völkersbach lies nicht locker. Unser starker Keeper – Valentin Heß – war in diesen Drucksituationen ein starker und immer aufmerksamer Rückhalt. In der 15. Spielminute wurde der SV Völkersbach für seine Bemühungen belohnt und erzielte das 1:0. Über die linke Außenbahn wurde der Ball flach in den Rückraum des Sechzehnmeterraums gespielt, wobei der erste heraneilende Angreifer aus Völkersbach den flach eingespielten Ball, nach kurzem Kommando, clever an sich vorbeilaufen lies und der im Rückraum wartende Michael Kleine nur noch locker einschieben musste. Völkersbach war nach dem Führungstreffer weiterhin die spielbestimmende Mannschaft und es war deutlich, dass sie ihre Führung unbedingt ausbauen wollten. Ab der 35. Minute konnte nun endlich auch der SVS II einige Offensivaktionen für sich verbuchen. Die sehenswerteste Aktion dabei war in der 40. Minute als Felix Steiner aus knapp 25 Metern einen Volleyschuss auf die Latte setzte. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit konnte der SVS II noch durch einen Freistoß und einen Eckball, jeweils ausgeführt von Dirk Krennrich, für Gefahr sorgen. Den erstgenannten Freistoß konnte der Torwart der Gastgeber noch zur Ecke klären und der nachfolgende Eckball erreichte Swen Subotic, der leider nicht genügend Druck hinter den Ball bekam, um den Kopfball im Tor unterzubringen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit führte der SV Völkersbach sein Offensivspiel fort, doch der aufmerksame Valentin Heß konnte mögliche Chancen der Gastgeber schnell entschärfen. Ab der 70. Spielminute warf unsere Zweite noch einmal alle Kräfte nach vorne. Der eingewechselte Georg Papadopoulos zog energisch vom linken Strafraumeck aufs Tor. Der Völkersbacher Torwart konnte, im kurzen Eck parierend, noch zur Ecke klären. Nur 2 Minuten später konnten unsere Spielberger Jungs den Ausgleich zum 1:1 bejubeln. Nach hoher Hereingabe von der linken Seite war es Andre Schindele als Pechvogel, der per Eigentor für den Ausgleich sorgte. Kurz darauf konnte der SVS II sogar die Führung erzielen – 1:2. Schnelles Passspiel im Zentrum zwischen Georg Papadopoulos und Nico Siegrist diente als Vorlage für Manuel Schreiber, der im 1 gegen 1 mit dem gegnerischen Torwart die Oberhand behielt und damit seinen 16. Saisontreffer erzielte (79. Minute). Damit endete das Spiel in Völkersbach glücklich 1:2 für unsere Zweite.

Es spielten: Valentin Heß, Felix Steiner, Jens Krämer, Stilianos Papadopoulos, Jannick Ungerer (Georg Papadopoulos, 72. Minute), Sascha Schreiber (C), Dirk Krennrich, Raphael Laier (Swen Subotic, 37. Minute), Foday Touray, Nico Siegrist, Manuel Schreiber

Vorschau: Am Donnerstag, 29.03.18 um 19:00 Uhr, ASV Wolfartsweier – SV Spielberg II