SVS II – FC Espanol II 7:4 (2:3)

Der erste Dreier nach hervorragender Aufholjagd.

Nach zwei Pleiten in Folge hatte die „Schorsch-Elf“ ihre ersten Punkte bitter nötig. Im dritten Saisonspiel war also Wiedergutmachung angesagt. Doch es kam zunächst anders als erhofft. Schon in der ersten Minute lag unsere Zweite nach Unkonzentriertheiten in der Defensive 0:1 hinten. Die „Schorsch-Elf“ war nun von Beginn an in Zugzwang und in der 8. Minute folgte endlich die erste Großchance. Coach „Papa“ steckte einen langen Ball durch die Gasse auf Manuel Schreiber, der direkt auf Foday Touray passte, der dann leider aus nächster Nähe nach Direktabnahme übers Tor schießt. In der Mitte der ersten Halbzeit schien das Spiel anteilig ausgeglichen und der SVS II konnte in der 20. und 21. Minute weitere Chancen – jedoch leider erfolglos – verbuchen. Doch nach dem Aufbäumen folgte in der 32. Minute der nächste Gegenschlag des FC Espanol. Nach einem Weitschuss, den Alex Kreis an die Latte lenken konnte, musste der nächste freie Stürmer von Espanol nur noch locker zum 0:2 einschieben. Kurz darauf (36. Minute) folgt der nächste Knaller aus der Ferne – 0:3 für Espanol, aus dem linken Halbfeld flog der Ball aus 25m rechts oben unters Gebälk. Nach diesem Rückstand hatte die Zweite den Ernst der Lage erkannt, in der 38. Minute erzielte Swen Subotic endlich das 1:3 nach präziser Hereingabe von Foday Touray. Kurz darauf konnte Coach „Papa“ durch konsequentes Nachsetzen auf 2:3 verkürzen – so auch der Halbzeitstand.

Kurz nach Wiederanpfiff nahm der SVS-Zug fahrt auf, in der 49. Minute führte ein feiner Doppelpass im Mittelfeld einleitend zum 3:3 durch Foday Touray. Jetzt hatten die Jungs um Trainer Papadopoulos den Sieg im Visier und schon zwei Minuten später fiel das 4:3, nachdem Manuel Schreiber von Foday Touray bedient wurde. Die „Schorsch-Elf“ kam mehr und mehr ins Spiel und so war es nur sehenswert, dass nach überragendem Doppelpass und Weiterleitung mit der Hacke durch Swen Subotic auch das 5:3 durch Manuel Schreiber im gegnerischen Netz landete (59. Minute). Nach weiteren Chancen und einem nichtgegebenen Tor, nach vermeindlicher Abseitsstellung, konnte der FC Espanol noch einmal auf 5:4 verkürzen (78. Minute). Der SVS II hatte hierfür aber eine direkte Gegenantwort und somit fiel in der 79. Minute nach Hereingabe von Manuel Schreiber auf Foday Touray das 6:4. Die Spielfreude der Zweiten war nun wieder voll da und nach weiteren zwei Spielminuten erhöhte Foday Touray mit einem Heber aus 22m über den Torhüter auf den Endstand von 7:4. Es folgten weitere Chancen, die leider ungenutzt blieben, und damit ging die Partie verdient an die Zweite des SVS.

Fazit: Nach kläglichem Start konnte der SVS II durch Moral, Einstellung und Einsatzwillen die Partie drehen und in beeindruckener Manier für sich entscheiden. Vielen Dank an die Zuschauer für die tolle Unterstützung.

Es spielten: A. Kreis, J. Wagner (52′. S. Schreiber), J. Krämer (25′. F. Rech), H. Posselt (C), F. Steiner, G. Papadopoulos, S. Subotic (82′. J. Ungerer), R. Laier (33′. D. Krennrich), F. Touray, M. Schreiber, S. Mangler.

Vorschau: Am 4. Spieltag (09.09.17 um 15 Uhr) Heimspiel SVS II gegen FV Alemania Bruchhausen.