SVS II – FV Grünwinkel 0:4 (0:1)

Am vergangen Sonntag gastierte der ungeschlagene Tabellenführer FV Grünwinkel im Spielberger Bechtle Stadion, trat jedoch ohne den prominenten Neuzugang Sean Dundee an. Das Spiel begann mit 25 Minuten Verspätung, da der Schiedsrichter zwar auf dem Sportgelände war, jedoch ohne Sportausrüstung angereist war.

Trotz dieser Verzögerung kam der SVS sehr gut ins Spiel und hatte bereits in der 2. Minute die Riesenchance mit 1:0 in Führung zu gehen. Raphael Laier wurde mit einem Pass durch die Schnittstelle der Grünwinkler Abwehr auf die Reise geschickt und hatte wohl zu viel Zeit und Raum um sich Gedanken zu machen und konnte den Ball nicht im Tor unterbringen. Grünwinkel kam nun etwas besser ins Spiel und hatte in der Folgezeit zahlreiche Eckstöße und Freistöße, die meist vom sehr schnell fallenden Tiago de Oliveira rausgeholt wurden, zu verzeichnen. Beqiraj konnte nach ca. 6 Minute einen Freistoß aus ca. 25 m im Tor unterbringen, jedoch hatte der Schiedsrichter den Ball noch nicht freigegeben, daher fand der Treffer berechtigterweise keine Anerkennung. Grünwinkel war zwar die spielbestimmende Mannschaft, im Spiel in die Spitze agierten sie jedoch meist mit langen Bällen die für die SVS Verteidigung einfach zu verteidigen waren. Der SVS hatte mehrfach die Gelegenheit die Grünwinkler defensive in Bedrängnis zu bringen, jedoch entschied man sich zu oft für Dribblings, anstatt die entscheidenden Bälle auf die Stürmer durchzustecken. In der 38. Minute konnte Grünwinkel das 0:1 erzielen, der Ball wurde von der rechten Seite in den 16er gespielt, dort konnte Tiago de Oliveira einen Stellungsfehler der SVS Verteidigung ausnutzen und zur Gästeführung einschieben.

Nach dem Wiederanpfiff startete der SVS gut in die 2.te Hälfte und konnte die Spielanteile erhöhen, jedoch ohne zwingende Torchancen im Grünwinkler Strafraum rauspielen zu können. In der 59. Minute hatte Grünwinkel das Glück das man eben als Tabellenführer hat und konnte aus klarer Abseitsposition das 0:2 erzielen. Der SVS gab jedoch nicht auf und hatte die Hoffnung mit einem Anschlusstreffer vielleicht nochmals aktiv in den Kampf um die Punkte eingreifen zu können. Doch an diesem Tag kam die 3.beste offensive der Liga leider nie richtig ins Rollen und mit Ausnahme einer größeren Torchance von Foday Touray konnte man nur durch Distanzschüsse Akzente in der Offensive setzten. Grünwinkel versuchte nun, die sich bietenden Räume in der Spielberger defensive ausnutzen und spielte auf Konter. So entstand das 0:3 nach einem schnellen Gegenzug Gäste (70.). Nach einem individuellen Fehler in der Spielberger Verteidigung konnte Grünwinkel noch das 0:4 erzielen (87.)

Fazit: Ein solider Auftritt der Mannschaft, die gegen den ungeschlagenen Tabellenführer der Liga in der Defensive gut dagegen hielt und es in der Offensive verpasste Nadelstiche zu setzten.

Es spielten: Tobias Günther (TW), Florian Rech (46. Dirk Krennrich), Ary Isaaka, Claudio Ritter, Malte Oldemaier, Marco Schäfer, Sascha Schreiber (80. Jens Krämer), Jonas Malsam, Manuel Schreiber (75. Stephan Mangler), Foday Touray, Raphael Laier

Vorschau: Nachholspiel des 13. Spieltag SVS II – SG Siemens Karlsruhe (Sonntag 13.12.2015 ; 14:00)
Im letzten Spiel des Kalender Jahres empfängt unsere Zweite die SG Siemens aus Karlsruhe die sich nach schwächerem Saisonstart gefangen und in den vorderen Tabellenregionen festgesetzt hat.