SVS II – SG Siemens 4:2 (3:0)

Überzeugende Leistung im letzten Spiel des Jahres 2015 !
Trotz des Ausfalls von zahlreichen Leistungsträgern konnte man am vergangen Sonntag gegen den Tabellenvierten aus Siemens eine überzeugen Leistung auf den Platz bringen und im letzten Spiel des Jahres 2015 einen Sieg feiern. Die Mannschaft spielte von Beginn an Offensiv und erspielte sich zahlreiche gute Möglichkeiten. Foday Touray konnte bereits in der 5. Minute seine Torflaute beenden und den SVS in Führungen schießen. Bereits in der 12. Minute legte Manuel Schreiber zum 2:0 nach und Stephan Mangler krönte die gute Anfangsphase mit einem platzierten Schuss ins „lange Eck“, der in der 25. Minute zum 3:0 einschlug. Die SG Siemens hatte ebenfalls gute Offensivaktionen, jedoch verpufften diese Angriffsversuche meist 20m vor dem Spielberger Tor, bzw. nutzte SVS Keeper Tobias Günther 2 Chancen der SG Siemens um seinen können aufblitzen zu lassen und konnte seinen Kasten in der ersten Hälfte sauber halten.

Der SVS kam gut aus der Kabine und konnte bereits in der 53. Minute die Vorentscheidung erzielen. Stephan Mangler schloss, nach schöner Vorarbeit von Foday Touray, mit einem platzierten Schuss zum 4:0 ab. Die SG Siemens konnte zwar mit einer „verunglückten“ Flanke die sich in das Tor des SVS senkte noch den Anschlusstreffer zum 4:1 erzielen und in der 85. Minute noch auf 4:2 verkürzen, aber nicht mehr entscheidend in den Ausgang der Partie eingreifen.

Es spielten: Tobias Günther (TW), Dirk Krennrich (59. Sascha Stahlberger), Jens Krämer, Philipp Mößner, Malte Oldemaier, Marco Schäfer (65. Simon Kühn), Jonas Malsam, Swen Subotic, Foday Touray (79. Siegmund Dietz), Manuel Schreiber

Die Zweite schließt die Vorrunde mit 25 Punkten (8 Siege – 1 Unentschieden – 7 Niederlagen) auf Tabellenplatz 5 ab und verfügt mit 50 erzielten Treffern über die 3.beste Offensive der Liga.

Das erste Spiel im Jahr 2016, findet am Sonntag 28.02.2016 um 14:00 Uhr im heimischen Bechtle Stadion gegen die SpVgg Söllingen II statt (Nachholspiel 15. Spieltag).