SVS saniert sein Hauptspielfeld

 

Seit gut zwei Wochen tut sich einiges auf dem Hauptspielfeld bzw. dem oberen Rasenplatz des SVS. Viele Baumaschinen und Material prägen das Gelände und dessen Umgebung. Der Sportplatz wird grundlegend saniert. Dies war nötig, denn die letzte große Sanierungsmaßnahme liegt rd. 30 Jahre zurück.

Die Fa. Garten-Moser hob in zwei Durchgängen die Tragschicht mit einer Fräse  ab. Dann brachten die Spezialisten ein Sand-Mutterboden-Gemisch auf, das nun bereits eingesät wurde. Gleichzeitig wurde im Außenbereich die Tribüne abgebaut und die Aussteinung hinter den Barrieren entfernt. Diese werden neu angelegt. Selbstverständlich wird auch die Tribüne wieder errichtet. Zusätzlich entstehen am oberen Hang zwei Zuschauerränge, was speziell der besseren Nutzung, aber auch der Optik dient.

Bis zum Sportfest (letztes Juli-Wochenende, also in ca. acht Wochen) soll der neue Rasen schon belastbar sein und vielleicht können dann zwei der insgesamt vielen Spiele darauf stattfinden. Alles andere an Fußball beim Sportfest soll sich auf dem jetzigen Trainingsgelände abspielen, um den neuen Rasen nicht zu überlasten.

Verantwortlicher, Planer und Kordinator der Maßnahme ist unser „Vorstand Clubhaus/Sportanlagen“, nämlich Bernd Siegrist. Er hatte das Ganze geplant, der Vorstandschaft und Verwaltung vorgestellt und nun in die Tat umgesetzt. Von der Kostenseite her betrachtet ist die Sanierung einschließlich der Nebenmaßnahmen als „relativ günstig“ anzusehen, was die Vereinsverantwortlichen, besonders den „Vorstand Finanzen“, sehr freut.
Bernd Siegrist hat den aktuellen Ablauf „im Griff“ und plant künftig noch weitere Schritte zur Verbesserung der Sportanlagen – allerdings erst 2019/20. Bis dahin gibt es noch jede Menge zu planen und vorzubereiten. Und die Finanzlage spielt ja ohnehin stets die entscheidende Rolle.
Jetzt freuen wir uns erstmal über die Sanierung des Hauptspielfelds und die Neugestaltung der Außenanlagen!