SVS- Siegesserie reißt ab

Freiburger FC – SVS 2:0 (1:0)

Jetzt ist es soweit: Der Freiburger FC bringt dem SVS die Erste Saisonniederlage bei.

In der 1. Halbzeit waren die Hausherren überlegen. Unsere Mannschaft war gedanklich zu langsam, verlor zu viele Zweikämpfe und auch die Zweiten Bälle landeten zu oft vor den Füßen des Gegners. So konnte sich der Freiburger FC einige gute Torchancen erarbeiten. Sie trafen unter anderem das Außennetz. In der 24. Minute war es dann soweit, nach einer Flanke aus dem Halbfeld kam Marco Senftleber aus 8 Metern ungestört zum Kopfball und traf ins lange Eck zur 1:0 Führung.
Unser SVS hatte eine Großchance, nachdem Florian Kappler auf Ole Schröder flankt, dieser jedoch das Tor verfehlt. Dann gab es in der 1. Halbzeit noch einen Aufreger auf Seiten des SVS. Nach einem Freistoß von Ole Schröder wird Christoph Nirmaier zu Boden gerissen. Doch der Elfmeterpfiff blieb aus. Kurz darauf musste Florian Kappler in der 29. Minute verletzungsbedingt, mit Verdacht auf Gehirnerschütterung, ausgewechselt werden.

Zu Beginn der 2. Halbzeit bot sich und das gleiche Bild. Die Hausherren, die Ihre Zweikämpfe sehr robust führten, trafen Robin Hess am Knie. Dieser musste in der 48. Minute ebenfalls verletzungsbedingt ausgewechselt werden.
Doch dann boten sich Chancen zum Ausgleich.
Zum Einen eine Flanke von Mößner auf Jäckh, doch dessen Direktabnahme parierte der Torwart prächtig. Die nächste Möglichkeit dann in der 62. Minute durch Hasel. Dieser setzt sich durch zwei Mann durch und zieht aus 8 Metern ab, aufs kurze Eck, doch auch diesen Ball pariert der Torwart.
In der 78. Minute war es Mathias Moritz, der einen Schuss aus 25 Metern parierte und uns im Spiel hielt.
In der 80. Minute große Aufregung im Lager des SVS, als Marius Schäfer einen Abwehrspieler anschießt und am Arm trifft und der fällige Elfmeterpfiff abermals ausblieb.

Durch einen Fehlpass im Mittelfeld in der Vorwärtsbewegung, fällt im Gegenzug durch einen Konter und einem Schuss aus 18. Metern das entscheidende 2:0. Torschütze diesmal Giuliano Reinhardt.

Auf diesem Weg wünschen wir unseren Verletzten Florian Kappler und Robin Hess gute Genesung und hoffen, dass Sie bald wieder zum Einsatz kommen.

Bericht: Isabel Schieck

SVS: Moritz, Hasel, Hess (48. Müller), Schröder, Mößner, Jäckh, Benz, Malsam (67.Schäfer), Kappler (29. Can), Nirmaier, Weimer,

Tore: 1:0 Senftleber( 24.), 2:0 Reinhardt (80.)

Schiri: Hansjörg Rommel ( Stockach)

Zuschauer: 400