SVS verliert beim Saisonstart in Linx

Mit 2:1 (1:0) behielten die Gastgeber die Oberhand. Letztlich verdient, denn sie hatten insgesamt deutlich mehr vom Spiel und die häufigeren Torchancen. Die Elf von Tobias Winter konnte erst in der zweiten Hälfte mehr zeigen und hatte ihre besten Möglichkeiten in der Schlussphase.

Die Platzherren bauten sofort nach Anpfiff Druck auf und setzten gefährliche Akzente. Rubio und Vollmer scheiterten zunächst, doch dann schlug Torjäger Vollmer nach einer guten Viertelstunde zu und traf per Kopfball zum 1:0. Der SV Linx ließ auch dann nicht nach und zeigte sich im Geschehen präsenter und immer wieder torgefährlich. Dem SVS gelang bis zur Pause relativ wenig und war mit dem 1:0 gut bedient.
Nach Seitenwechsel stabilisierten sich die Gäste und kamen etwas besser zur Geltung. Allerdings traf erneut Vollmer, diesmal aus abseitsverdächtiger Stellung, zum 2:0. Der SVS bäumte sich energisch auf und dem aufgerückten Stefan Müller gelang schon drei Minuten später der Anschlusstreffer zum 2:1. Hoffnungen auf den angepeilten Punktgewinn kamen berechtigterweise auf. Möglich gewesen wäre es, doch Jan Malsam traf in der Schlussminute nur den gegnerischen Torwart anstatt ins Netz.

SVS: Moritz, Fixel, Müller R., Hasel, Bauer, Brunner (56. Huller), Fetzner (81. Horn), Stosik (46. Müller St.), Roumeliotis, Leimenstoll, Kapllani.
Tore: 1:0 Vollmer (18.), 2:0 Vollmer (73.), 2:1 St. Müller (76.)
Schiri: Eckermann (Winnenden)
Zuschauer: 550