Jugend SVS

SG Pfinztal II – SG Karlsbad  1:9 (0:3)

Kantersieg im Pfinztal

Am gestrigen Mittwoch bestritten die A-Junioren ihr Nachholspiel in Söllingen. Nach der Derbypleite war man von Anfang an gewillt wieder in die Erfolgsspur zurück zu finden. Bereits in den ersten 20 Minuten ließen die Jungs aus Karlsbad aber reihenweise hochkarätige Chancen aus. So kamen auch die Gastgeber zu dem ein oder anderen nennenswerten Abschluss. In der 28. Min. war der Bann dann gebrochen als Kerim Demir den längst überfälligen Führungstreffer erzielte. Kann Kul und Benjamin Allion schraubten das Ergebnis auf 3:0 zur Halbzeit.

Nachdem Seitenwechsel hatte man die Partie weiterhin fest im Griff. Die kurzzeitigen Angriffsbemühungen der Pfinztäler wurden meist im Keim erstickt. Die sich bietenden Torchancen wurden fast alle genutzt und so feiern die A-Junioren nach weiteren Treffen durch Kaan Kul (2x), Max Wenz (2x), Kerim Demir und Luca Balzer ihren höchsten Saisonsieg. Den Ehrentreffer zum 5:1 erzielten die Gastgeber durch einen äußerst schmeichelhaften Foulelfmeter.

Talentförderung am Talberg 2018

Es wird wieder sonniger, die Temperaturen milder, die Tage länger– der Frühling kommt. Und damit setzt auch wieder das bunte Treiben beim SVS ein. Auch in diesem Jahr wollen wir daher zusätzlich zum Vereinstraining ein ganz besonderes Angebot machen:

Fördertrainingseinheiten zum Schwerpunkt Persönlichkeitsentwicklung (E-/D-Jugend)

Für uns als Verein ist es ein ganz besonderes Anliegen die Kinder und bald schon Jugendlichen nicht nur in den Bereichen Technik, Taktik und Kondition zu schulen, wir wollen zudem auch ein wichtiger Baustein in ihrer Entwicklung als Mensch darstellen. Wir stehen für viele Werte und Tugenden, die wir im Rahmen unseres Sports ebenso gerne an unsere Spieler vermitteln wollen. Aus diesem Grunde wollen wir in ausgesuchten Trainingseinheiten den Kern unseres Trainings verändern und Anreize zur Persönlichkeitsentwicklung geben: Stärkung der Selbstwirksamkeit/ Selbstvertrauen, Kooperation, Teamgedanke, Gewinnen und Verlieren lernen, Emotionsregulation

 „Man kann einem Menschen nichts beibringen, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.“ (Galilei)

 

Kosten, Bildrechte und Verwendung

Jede Trainingseinheit wird genau 1€ kosten, der direkt vor dem Training in eine Spardose geschmissen wird. Damit möchten wir den Kindern aufzeigen, dass solch ein Training einen besonderen Wert hat. Mit dieser Bezahlung erklären sich auch die Eltern bereit eventuelle Bild- und Tonaufnahmen für den internen Gebrauch (Internetseite, Imagefilm, Stadionheft/ Zeitung) freizugeben. Die gesamten Einnahmen kommen ausnahmslos der Kinderkrebshilfe Karlsruhe (FUoKK) zu Gute. So wollen wir aufzeigen, dass durch ihr Handeln und ihre Freude am Fußball auch anderen Menschen geholfen werden kann, die krankheitsbedingt diesen Sport vielleicht nicht ausüben können. Interesse geweckt? Dann komm vorbei und mach mit!

 

Termine:

Trainingstag mittwochs von 17:30 Uhr – 19 Uhr

18.04.18, 02.05.18, 09.0518, 13.06.18, 04.07.18 und 18.07.18

 

Ansprechpartner:

Phil Weimer (Jugendkoordinator SV Spielberg)
Karlsruher Str. 20
76307 Karlsbad-Spielberg
phil.weimer@web.de
0176/21735901

SG Busenbach/Langenst. II – SG Karlsbad 3:0 (2:0)

Derbyniederlage im Spitzenspiel             

Am vergangenen Samstag zogen die A-Junioren den Kürzeren im Derby gegen den Tabellenersten. Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel mit wenigen Torraumszenen auf beiden Seiten. Beide Teams standen in der Defensive sehr stabil und so war es eine Einzelaktion der Heimelf, die zum 1:0 führte. Leider übersah der wenig souveräne Schiedsrichter das Foulspiel an unseren Abwehrspieler. Kurze Zeit später konnten die Gäste einen abgewehrten Eckball per Distanzschuss zum Halbzeitstand von 2:0 verwerten. Mit neuer Entschlossenheit im zweiten Durchgang kamen unsere Jungs aus der Kabine, aber am heutigen Tag fehlte die letzte Entschlossenheit um zu zwingenden Abschlusschancen zu kommen. So kamen die Gastgeber durch einen Fehler im Spielaufbau noch zum 3:0, welchem allerdings eine Abseitsstellung voraus gegangen war. Unterm Strich ein verdienter Sieg der Waldbronner/Karlsbader SG, da unserer Elf die nötige Leidenschaft fehlte.