A Junioren

A-Junioren Rückblick Vorrunde 2019/2020

Nachdem doch überraschenden Verbleib (durch Rückzug einiger A-Jugend Teams) in der Kreisliga, konnte das 3-köpfige Trainer einen Kader von 24 Spielern zum ersten Training begrüßen. Nach einer intensiven und langen Vorbereitung, mit durchschnittlichen Ergebnissen in den Testspielen, startete man mit einem Derby in Waldbronn in die neue Saison. Nach einer ordentlichen Leistung für das erste Spiel stand dennoch eine 3:1 Niederlage. Gegen starke Alemannen aus Bruchhausen wurde aber das erste Heimspiel klar 4:2 gewonnen, aufgrund einer überragenden Einstellung und Teamleistung, es darf vorweggenommen werden, es war mit Abstand das beste Vorrundenspiel. Im folgenden Gastspiel bei der Post Südstadt war man bereits meilenweit von der Leistung entfernt und musste ein bitteres wie unnötiges Remis (0:0) mit nach Hause nehmen. Gegen das Topteam aus Rheinstetten setzte es eine verdiente Niederlage, ehe zuhause Stutensee 4:1 geschlagen wurde. Im Abendspiel in Wöschbach wurden mal wieder die ersten 45 Minuten verschlafen und es setzte die nächste unnötige Niederlage. Es folgten Siege gegen Südstern und Kirchfeld. Gegen den Ligaprimus aus Beiertheim wurde das Spiel lange offen gestaltet, letztendlich musste man sich aber doch geschlagen geben. Im Kreispokal wurde die JSG aus dem Oberen Albtal noch klar mit 6:1 besiegt, ehe dann Schluss in Runde 2 gegen den Landesligisten Ettlingen war (3:2). Die Trainingsbeteiligung hielt sich fast über die komplette Vorrunde bei ca. 15 Spielern. Hoffen wir, dass dies auch in der Rückrunde bestand hat um die doch sehr ordentliche Vorrunde zu bestätigen und den einen oder anderen Punkt mehr zu erringen. Ein Dank gilt an alle SG Partner, welche auch kurzfristigen Trainings- oder Spielverlegungen nicht im Wege standen. Auch ein Dank an das Trainerteam der ATSV Herren I + II, welche in der Vorrunde eine Trainingseinheit auf dem besonders begehrten Kunstrasenplatz leiteten.

Post Südstadt Karlsruhe – JSG Karlsbad 0:0 (0:0)

Unnötiges Remis in Karlsruhe

Am 3. Spieltag reisten die A-Junioren nach Karlsruhe, um an die bisher guten Leistungen anknüpfen zu wollen. Auf schlechtem Geläuf taten sich unsere Jungs ziemlich schwer, dennoch konnten wir die ersten Offensivaktionen setzen. Mit andauernder Spielzeit schlichen sich aber vermehrt Konzentrationsfehler in das Spiel der JSG. Viele kleine Unzulänglichkeiten brachten keinen Spielfluss mehr zustande und auch in der Defensivbewegung konnte man nicht an die starke Leistung aus dem vergangenen Spiel anknüpfen. So kamen auch die Postler zu mehr Torabschlüssen. Die größte Chance des Spiels hatten aber unsere Jungs, leider traf man anstelle des leeren Tores den Abwehrspieler auf der Linie.

In der zweiten Hälfte war man durch aus bemüht am Offensivspiel, aber entweder traf man die falschen Entscheidungen oder der Gäste Keeper verhinderte den Torerfolg. So blieb es am Ende bei einem unnötigen Remis, welches mit mehr Biss und Konzentration hätte vermieden werden können.

A-Junioren starten in neue Saison mit englische Woche

  1. Spieltag – TSV Reichenbach – JSG 3:1 (2:0)
  2. Pokalrunde – JSG Oberes Albtal – JSG 1:6 (1:5)
  3. Spieltag – JSG – Alem. Bruchhausen 4:2 (1:1)

Zum ersten Saisonspiel reisten unsere A-Junioren zum Derby nach Waldbronn. Nach einer ordentlichen Leistung stand am Ende dennoch eine 3:1 Niederlage. Gerade in Hälfte 1 verpasste man mehrmals aus aussichtsreicher Position Kapital zu schlagen. So nutze der TSV eine Unordnung in der Defensive der Karlsbader zu 1:0 Führung und konnten nach einer Standardsituation quasi mit dem Pausenpfiff auf 2:0 erhöhen. Mit mehr Entschlossenheit begannen wir die zweite Halbzeit. Aber wie in Durchgang 1 konnten wir unsere Chancen nicht nutzen und Reichenbach erhöhte durch einen gut gespielten Konter auf 3:0. Mehr als der Anschlusstreffer durch Jason Müller war an diesem Tag nicht drin. Somit fuhr man ohne Punkte trotz einer ordentlichen Leistung zurück nach Karlsbad.

Unter Woche starteten wir in Schielberg in den Kreispokal gegen die Klassentiefere JSG Oberes Albtal. Die Gäste konnten nach einer Unkonzentriertheit früh in Führung gehen. Doch die Orange-Schwarze JSG behielt die Ruhe und zog ihr Spiel durch. So konnte man durch Tore von Tinefy Razafindrabe, Nils Bodemer, Jeremias Bröning und Mario Kappler (2x) das Halbzeitergebnis auf 5:1 drehen. Im zweiten Durchgang schaltete man einen Gang zurück, ohne jedoch ernsthaft in Bedrängnis zu kommen. Lediglich Tim Watz konnte noch eine der weiteren vielen Chancen zum 6:1 Endstand erzielen.

Mit großem Selbstvertrauen empfingen wir dann am vergangenen Samstag auf heimischem Geläuf die Alemannen aus Bruchhausen, welche durch einen 7:0 Kantersieg in die Saison gestartet sind. Auch hier lud wurden die Gäste bereits durch einen kapitalen Abspielfehler nach 2min eingeladen die Führung zu erzielen. Und wiederum verfielen unsere Jungs in keine Hektik, waren bestens auf das schnelle Laufspiel der Gäste eingestellt und konnten selbst gefährliche Konter setzen. Es dauert aber bis zum Pausenpfiff als Mario Kappler den nicht unverdienten Ausgleich erzielen konnte. Mit einer großartigen Einstellung ging es in die zweite Hälfte und diese sollte nun auch belohnt werden. Jason Müller per Hattrick brachte die JSG verdient mit 4:1 in Führung. Den Alemannen gelang nur noch Ergebniskosmetik. Am Ende stand somit der erste Dreier der Saison dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung, weiter so.