1. Mannschaft

Wichtige Termine SVS

In der Fußballpause weisen wir auf folgende vier bedeutsame Veranstaltungen schon heute hin und empfehlen sie wärmstens:
Jugendturnier: 30.06. – 02.07.
Wie immer präsentiert die Jugendabteilung über 2 1/2 Tage lang gute Küche und Trinken, aber besonders zahlreiche spannende Spiele und fußballbegeisterte Kinder. Die angenehme Atmosphäre lädt zum Verweilen ein.
Baden-Cup: 08.07 und 09.07
Nur eine Woche nach dem Jugendturnier folgt der nächste Höhepunkt:
Erst zum zweiten Mal wird dieses Ereignis überhaupt stattfinden. Die Premiere gab es letztes Jahr in Forst bei Bruchsal. Nummer zwei bei den Ausrichtern dieser hochkarätigen Veranstaltung ist nun Spielberg. Teilnehmer sind die Kinder von Profi-Klubs wie
TSG Hoffenheim,
SC Freiburg,
SV Sandhausen,
Karlsruher Sportclub,
Waldhof Mannheim,
FCA Walldorf
und der SV Spielberg!
Sozusagen eine Ehre für unsere Jungs, gegen solche Gegner antreten zu dürfen.
Spielervorstellung Oberliga:
Sonntag, 16.07., 17:00 Uhr
Sportfest: 28.07. – 31.07.
Nähere Informationen folgen rechtzeitig. Bitte schauen Sie auch ins Internet unter „sv-spielberg1920.de“

Fußballpause!

Nichts tun, erholen, schonen! So heißt das Motto für unsere Fußballer der Oberligamannschaft ab sofort.
Das ist auch bitter nötig. Es wird Zeit, gesund zu werden. So viele Verletzungen hatte die Truppe noch nie. Am Saisonende konnte die Rumpfelf dennoch den Klassenerhalt schaffen und einige großartige Siege einfahren.
Fünf Wochen lang ist also Ruhe angesagt. Erst mit dem Trainingsbeginn Anfang Juli steigen die Jungs wieder ein.
Achtung: Offizielle Spielervorstellung ist am Sonntag, 16. Juli, 17:00 h im Bechtle-Stadion!

KSC II – SVS 2:3 (1:1) – der Hammer zum Saisonende

Toller Sieg des SVS! Zweimal Manuel Hasel und einmal Simon Bruder (richtig gelesen – unser Athletiktrainer!) trafen zum Erfolg.

Kaum zu glauben. Mit stark ersatzgeschwächter Elf fuhr der SVS nach Karlsruhe ins Wildparkgelände und die Mannschaft überraschte den Gegner ebenso wie manchen eigenen Fan. Sage und schreibe acht Verletzte bzw. angeschlageneSpieler fehlten. Die „Aufstellung des Jahres“ war dementsprechend sensationell. Simon Bruder als „Mittelstürmer“, Standardtorwart Mathias Moritz als Feldspieler – das war schon ein Ding! Marius Mößner, der vor einem guten Jahr die Karriere beendete,  musste am Ende ebenso ran wie die Ersatztorhüter Yannick Dressler bzw. Luca Meinzer. Ole Schröder feierte in seiner Karlsruher Heimat, von welcher er vor vielen Jahren zu uns gekommen war, einen wunderschönen Abschied (Laufbahnende).

1:1 hieß es zur Pause. Nach einem frühen Rückstand gelang uns schnell die passende Antwort durch Manuel Hasel zum 1:1. Kurz nach dem Wechsel bediente Ole Schröder mit einem Lupfer den anstürmenden Simon Bruder, dessen Kopfball zur Spielberger Führung einschlug. Erneut Manuel Hasel gelang mit einem 30-Meter-Knaller sogar das 1:3.
Dieser imponierende Zwischenstand geriet gegen Ende noch in Gefahr. Die nachlassenden Spielberger Kräfte wurden jedoch kompensiert durch Kampfgeist und nur einmal noch ließ sich der SVS kurz vor dem Abpfiff zum 2:3 überwinden.

Ende gut – alles gut! Fußballvorstand Bernd Stadler zeigte sich ebenso begeistert vom Team wie alle anderen. Das war Spitze!
Insgesamt 46 Zähler hat die Elf von Peter Hogen nun auf dem Konto und belegt damit Rang 10. Wir konnten durch den Sieg in Karlsruhe sogar den KSC II überholen. Wer hätte das vor wenigen Wochen geglaubt? Ein Beweis auch dafür, dass die Moral in der Truppe stimmt und sie sich selbst nie aufgab. Ein beeindruckendes Gesamtergebnis nach einer nervenaufreibenden Achterbahnfahrt in den vergangenen 10 Monaten.
Gratulation an alle Spieler im Kader, an den Trainerstab und an die Fußballverantwortlichen!

SVS: Dressler (71. Meinzer), Kappler, Müller S. (82. Moritz), Müller R., Knorn, Benz, Schröder (90. Mößner), Malsam, Piazza, Hasel, Bruder (78. Brunner!)
Tore: 1:0 Weizel (9.), 1:1 Hasel (18.), 1:2 Bruder (49.), 1:3 Hasel (60.), 2:3 Sprich (88.)
Zuschauer: 343

Anbei einige Bilder (von Manfred Sawilla):

Ole Schröder wie immer konzentriert und kampfstark

Simon Bruder im Zweikampf

Ole spielt den Paß! Sein Abschiedsspiel war beeindruckend.

Manuel Hasel setzt sich gegen mehrere Gegner durch

Jan Malsam artistisch

Bangende Fans an der Barriere

Riccardo Di Piazza im Duell

Simon Bruder köpft unhaltbar ein!

Jan Malsam, Simon Bruder und Ole Schröder und bejubeln die 1:2 Führung

Alle Hände voll zu tun hatte die SVS-Abwehr in der Schlussphase

Auch Stammtorwart Mathias Moritz musste am Ende für 10 Minuten als Felspieler ran!

Voller Einsatz von beiden Seiten

Luca Meinzer (letztes Spiel für den SVS) im Spielberger Kasten versucht alles