Monthly Archives: Februar 2024

Trainingsspiel am Sa, 24.02. in Eppingen fällt aus!

Leider müssen wir das auf morgen geplante Spiel in Eppingen aufgrund verletzten, angeschlagenen und mehreren grippeerkrankten Spielern absagen.
Bleibt zu hoffen, das sich diese schlimme Situation zum Rundenstart nächstes Wochenende in Mosbach wieder deutlich verbessert.

Einladung zum Elfmeterschießen im Rahmen des 39. Jugendturniers

Liebe Sportfreunde,

die Jugendabteilung des SV Spielberg 1920 e.V. veranstaltet vom 27.06. bis 30.06.2024 ihr 39. Jugendturnier.
Am Samstagabend (29.06.), ab ca. 18.30 Uhr steigt das traditionelle Elfmeterschießen für Vereine, Firmen und Gruppen.
Dazu laden wir Euch mit Euren Schützlingen und dem dazugehörigen Anhang recht herzlich, auf das Sportgelände ein.

Turnierdetails:

  • Eine Mannschaft besteht aus fünf Spieler
  • Aus den fünf Spielern muss ein Torwart gestellt werden
  • Mindestalter der Spieler: 16 Jahre
  • Gespielt wird auf ein Großfeldtor (7,32m x 2,44m)
  • Modus: Gruppenspiele, Finalspiele, Spiel um Platz 3, Finale
  • Gruppeneinteilung ermittelt die Turnierleitung
  • Keine Startgebühr

 Preise:

  1. Platz: 100€ + Wanderpokal
  2. Platz: 70€
  3. Platz: 50€
  4. Platz: 20€

Bitte bestätigt uns Eure Teilnahme bis spätestens 10. Juni 2024.
Diese erwarten wir per E-Mail an turnierorganisation.junioren@sv-spielberg1920.de

Über Eure Teilnahme freut sich die Jugendabteilung des SV Spielberg 1920 e.V.

Simon Punge wechselt an den Talberg

Der SVS vermeldet mit Simon Punge einen Neuzugang für die kommende Saison 2024/25. Der 24 jährige Karlsruher wechselt vom FC Friedrichstal an den Talberg.
Simon ist auf verschiedenen Positionen im Mittelfeld einsetzbar und ein weiterer wichtiger Baustein zur neuen Saison.
Wir freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit und wünschen ihm sportlich alles erdenklich Gute.

Wechsel beim Eltern-Kind-Turnen


Sabrina Axtmann (links) und Sophia Paulun
Die eine geht – die andre kommt! Nach 18 Monaten hört unsere Sabrina leider auf – familiär und beruflich bedingt. Es war eine intensive Zeit, die sie zusammen mit Isabella Hammer als Tandem verbrachte. Die Kleinen werden sie vermissen; auch seitens der Eltern- und Großeltern bedauert man das Ausscheiden sehr. Sabrina und Isabella sorgten in der Vergangenheit für viel Freude bei den Kindern und der Zulauf zu dieser Art der Bewegung ist enorm. Wartelisten bestehen, denn der Andrang ist riesig und natürlich kann nur eine relativ begrenzte Anzahl von Kindern betreut werden, um den Qualitätsstandards zu entsprechen und auch Sicherheit zu gewährleisten.
Herzlichen Dank, liebe Sabrina, für die schöne Zeit und deine tolle Mitwirkung!
Ihrer Nachfolgerin, Sophia Paulun, wünschen wir vollen Erfolg und Freude mit den Kindern. Wir sind sicher, dass auch das Tandem Isabella und Sophia zur vollsten Zufriedenheit aller Beteiligten arbeiten wird.

Albert Schweizer wurde 80

Unser langjähriges Mitglied Albert Schweizer feierte unlängst den 80. Geburtstag.
In sehr guter Form zeigte sich der Jubilar beim Besuch und die acht Jahrzehnte sieht man ihm gar nicht so richtig an. Albert spielte in seiner Jugendzeit Fußball beim SVS und trainierte auch eine Jugendmannschaft. Beruflich bzw. studienmäßig verschlug es ihn aber bald danach nach Berlin, wo er fast den Großteil seines Lebens verbrachte. Jetzt lebt er wieder in seiner Heimat Spielberg, hat jedoch weiterhin intensive Beziehungen in die Hauptstadt.
Reinhard Haas gratulierte dem rüstigen Jubilar und wünschte alles Gute! Jetzt, lieber Albert, heißt es wieder raus zum Talberg und den SVS anfeuern!

D-Jugend mit internem Testspiel

Die D-Jugend der JSG Ittersbach/Spielberg/Weiler traf sich vergangenen Samstag zu einem internen Testspiel in Spielberg. Bei besten Wetter war es für die D1 sowie die D2 der erste Test in der Wintervorbereitung. Vor beiden Mannschaften liegt noch eine Menge Arbeit, um gut in die Rückrunde zu starten. Dafür muss im Training und den anstehenden Testspielen hart gearbeitet werden.

SVS verliert in Neckarsulm 4:2

Das vierte Testspiel entschieden die Neckarsulmer (VL Württemberg) heute für sich. Der SVS führte zwar zur Pause mit 2:0 (zwei Tore durch Reinbold), doch in Hälfte zwei schwanden die Kräfte und unsere Elf kassierte noch vier Gegentore. Wohl auch deshalb, weil erneut keine Auswechselspieler vorhanden waren. Wir sind aber hoffnungsvoll, dass in zwei Wochen (Saisonbeginn) wieder genügend Spieler zur Verfügung stehen.
Die nächsten Trainingsspiele: Dienstagabend in Ottenau (LL) und nächsten Samstag in Eppingen.