Monthly Archives: März 2019

Spielbergs Oberliga-Elf ganz unten

„Niedergeschlagenheit nach Spielende auf Seiten des SVS“ (Bilder von Manfred Sawilla)

Mit 0:2 verlor man das Kellerduell in Friedrichstal. Stark enttäuscht zeigten sich nicht nur die treuen Fans des SVS, sondern auch der scheidende Fußball-Vorstand Bernd Stadler und Trainer Andreas Augenstein.
Was war passiert? In der ersten Hälfte der Begegnung zeigte sich der Gast noch recht munter und erspielte sich ebenso mehrere sehr gute Torchancen. Der SVS hätte leicht in Führung liegen können. Doch nicht eine Möglichkeit wurde verwertet. Stattdessen gelang dem Ex-Spielberger Timo di Giorgio genau in dieser Phase das 1:0 für die Hausherren (37.).
Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie, verlor Tempo und vor allem ließ die Augenstein-Elf deutlich nach. Schließlich gelang Nico Kremer für die Friedrichstaler eine Viertelstunde vor Spielende das entscheidende 2:0 (75.). Auch das dann folgende letzte Aufbäumen der Spielberger, verbunden mit einem Pfostenschuss von Philipp Leimenstoll (86.), konnte dem Spiel keine Wendung mehr geben.
Fast unerklärlich, wie der SVS zu solch unterschiedlichen Auftritten kommt. Nach mehreren sehr hoffnungsvollen Ansätzen in den letzten Wochen folgen immer wieder echte Abstürze.

SVS: Hess, Brunner, Fixel (78. Charrier), Roumeliotis, Fetzner, Schoch, Kaiser (88. Tomizawa), Veith, Hasel (70. Huller), Leimenstoll, Kapllani (66. Malsam).

Die D2 holt nach starker 2. Halbzeit ein 0-2 auf

Zwei grundverschiedene Halbzeiten sahen die Zuschauer am Samstag beim D2 Spiel.

Trotz fünf Wochen Vorbereitung und zwei Trainingsspielen steckte dem SVS offensichtlich immer noch die Winterpause in den Köpfen und Beinen.
Ohne Leidenschaft,Willen und richtigem Zweikampfverhalten lag man gegen die Karlsruher Bergdörfer zur Halbzeitpause mit 0-2 in Rückstand und war mit diesem Ergebnis noch gut bedient.
Beim Pausentee fanden die Trainer wohl die richtigen Worte,und nach einigen Umstellungen stand in der zweiten Hälfte ein ganz anderes Spielberger Team auf dem Platz. Die Gäste wurden in ihrer eigenen Hälfte regelrecht eingeschnürt und kurz nach Anpfiff konnten die Gastgeber auf 1:2 verkürzen. Keine 15 Minuten später der verdiente 2-2 Ausgleich. Das Spiel war nun ein offener Schlagabtausch,bei dem beide Mannschaften ihre Torchancen zum Siegtreffer hatten. So blieb es aber beim Unentschieden.
Jungs, das nächste mal von Anfang an so konzentriert und engagiert auftreten bitte wie in der 2.Halbzeit!!!

Tore: 2x Santino
Es spielten: Corvin, Marco, Max H, Moritz, Niko K, Max Z, Santino, Leon, Paul, Redi, Robert, Marek, Niklas u. Jonathan.

FC Friedrichstal – SVS am So, 17.03., 11:00 h

Das Kellerduell findet in Friedrichstal statt. Der Letzte erwartet den Vorletzten – nur durch einen winzigen Punkt getrennt.
Im Vorspiel gewann der SVS glücklich mit 2:1. Am Sonntag brennen die Platzherren sicher auf Revanche. Man darf gespannt sein, wie dieses Treffen endet.
Anpfiff am Sonntagvormittag ist um 11:00 h.