2. Mannschaft

Projekt „Die Zweite“ legt solide Grundlagen

Das Projekt einer 2. Mannschaft des SV Spielbergs konnte durch intensiven Einsatz der Gruppe um Cheftrainer Andres Traudt in den letzten Monaten weit vorangetrieben werden.  Ein elementar wichtiger Baustein für einen nachhaltigen Spielbetrieb ist das Team ums Team. Wie in der Struktur der ersten Mannschaft ist es gelungen, die Verantwortung auf mehrere Schultern zu verteilen. Das Betreuerteam besteht aus Frank Rubandt, Hendrik Hartmann und Matthias Kirchenbauer.

Ebenfalls steht das Grundgerüst der Mannschaft für die kommende Saison. Besonders erfreulich sind die Nachrichten, dass 6 aktiven Spieler der letzten 2. Mannschaft zurück ins Bechtle-Stadion kommen werden. Neben Manuel Schreiber, Raphael Laier, Dirk Krennrich (alle Sportfreunde Feldrennach), Jens Krennrich, Markus Büttner (beide TSV Etzenrot), Jens Krämer und Matthias Heinold (beide pausierten) stoßen mit Marvin Rubandt, Apirak Kiram (beide TSV Auerbach) Jakob Mangler und Enrico Smarazzo (beide eigene Jugend), Hannes Schwelm (pausierte) weitere „Spielberger“ dazu. Zum ersten Mal im SVS-Trikot werden wir Marco Bär, Timo Kostrewa, Tim Sauer (alle VfR Ittersbach), Eduard Klein (SC Schielberg) sehen.

Der SVS freut sich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit der 16 Spieler um Spielertrainer Andres Traudt. Dieser ist guter Dinge, das Ziel einer Kadergröße von 20+ die nächsten Wochen zu finalisieren. Ein weiteres Update wird es in ein paar Wochen geben.

Sie sind ein örtliches oder lokales Unternehmen und wollen dieses Projekt von, mit & aus Spielberg unterstützen? Melden sich gerne per Mail an die Leitung Marketing und Sponsoring unter nico.siegrist@dvag.de

Bericht: Nico Siegrist

Ein entscheidender Baustein im Projekt SVS II

Der SV Spielberg konnte diese Woche einen entscheidenden Baustein zum Wiederaufbau der zweiten Mannschaft unter Dach und Fach bringen. Die Trainerposition wird zur neuen Saison von Andreas Traudt besetzt. Nach einem intensiven Austausch und vielen Gesprächen mit der Task-Force „SVS II“ konnten wir Andreas vom Zukunftsprojekt überzeugen und somit unseren Wunschkandidaten für den SVS gewinnen.

Andreas ist kein Unbekannter beim SV Spielberg. Er durchlief alle Jugendmannschaften des SVS und feierte in der Saison 2008/2009 die Meisterschaft mit der „Zweiten“. Folglich war er auch fester Bestandteil und Kapitän in der Spielzeit in der Kreisklasse A. In den Jahren danach sammelte er zahlreiche Spielminuten in der Kreisliga Karlsruhe beim SSV Ettlingen und dem FVA Bruchhausen, bevor er zur Saison 2017/18 das Amt des Spieltrainers beim SC Schielberg übernahm. In bis heute 117 Spielen als Cheftrainer blieb er mit seiner Mannschaft 86-mal ungeschlagen, sodass der Aufstieg vor zwei Jahren in die Kreisklasse B mit dem SCS zwangsläufig und völlig verdient war.

Der Familienvater wohnt selbst in Spielberg, sodass es für Ihn eine ideale Lösung ist, eine neue Herausforderung in seinem Heimatverein zur neuen Spielzeit zu beginnen. Wir wünschen Andreas in der aktuellen Saison noch viel Erfolg mit dem SC Schielberg und freuen uns auf die nächsten Jahre, mit dem Ziel, dem SCS so schnell wie möglich in der Kreisklasse B zu begegnen.

2. Mannschaft zur Saison 2022/2023

Nach 3 Jahren ohne zweite Mannschaft will der SV Spielberg zur kommenden Spielzeit wieder mit einer zweiten Mannschaft an den Start gehen. Der Verein hat in enger Zusammenarbeit mit dem Trainerteam der Verbandsligamannschaft Rolf/Benz ein Konzept für die kommenden Jahre entwickelt, mit dem Ziel einen attraktiven Unterbau für die erste Mannschaft zu entwickeln und eine Brücke zwischen Jugendabteilung und Aktiven zu bilden.
Am Freitag, den 05.11.2021, findet um 19:00 Uhr im Clubhaus in Spielberg eine erste Präsentation des Konzeptes statt, zu welchem der SV Spielberg alle Interessenten einlädt.
Bitte beachtet die 3G Regelung. Als Testnachweis giltet nur ein PCR Test.

Du möchtest kommende Saison beim SV Spielberg in der zweiten Mannschaft Fußball spielen? Dann melde dich gerne per Mail: svspielberg1920@web.de

Projekt SV Spielberg 2 startet zur Saison 2022/23

Nach 3 Jahren ohne zweite Mannschaft will der SV Spielberg zur kommenden Spielzeit wieder mit einer zweiten Mannschaft an den Start gehen. Der Verein hat in enger Zusammenarbeit mit dem Trainerteam der Verbandsligamannschaft Rolf/Benz ein Konzept für die kommenden Jahre entwickelt, mit dem Ziel einen attraktiven Unterbau für die erste Mannschaft zu entwickeln und eine Brücke zwischen Jugendabteilung und Aktiven zu bilden.
Am Freitag, den 05.11.2021, findet um 19:00 Uhr im Clubhaus in Spielberg eine erste Präsentation des Konzeptes statt, zu welchem der SV Spielberg alle Interessenten einlädt.

Aufgrund den Pandemievorschriften bitten wir um eine kurze Voranmeldung per Mail an svspielberg1920@web.de.

ATSV Mutschelbach gewinnt Spielberger Hallenturnier

„Die Siegertruppe aus Mutschelbach“

Das „2. Berti Haas Gedächtnisturnier“ lockte erneut zahlreiche Fußballfreunde an. Zwei Tage lang erfreuten die Mannschaften die Zuschauer mit interessanten, spannenden und teilweise hochklassigen Spielen.
Die besten Vier zeigten zuvor schon in den Viertel- und Halbfinalpartien, warum Hallenfußball attraktiv ist. Schnelle Ballwechsel und Tore genug. Im Spiel um Platz 3 trafen der Gastgeber SV Spielberg und der enorm starke FC Ersingen aufeinander. Mit 5:4 Toren behielt der Oberligist knapp die Oberhand. Das Finale machten die an diesem Tag besten Mannschaften Kirchfeld und Mutschelbach untereinander aus. Der ATSV Mutschelbach siegte aufgrund der reiferen Spielanlage mit 3:1 über die Fortuna aus Karlsruhe-Kirchfeld. Alle 4 Finalisten sicherten sich damit attraktive Geldprämien aus der Hand von Bürgermeister Jens Timm und Spielbergs Fußballchef Bernd Stadler.
Bester Torschütze am Sonntag war Dominik Riedel vom SV Langensteinbach. Am Samstag teilten sich zwei Spieler den Torjägerpreis: Jascha Pollok vom SV Ettlingenweier und Andre Bleich vom FC Ersingen. Zum besten Torwart des Turniers wählten die Juroren Dennis Erismann vom FC Ersingen.
Der Sportverein Spielberg bedankt sich ausdrücklich bei allen teilnehmenden Turniermannschaften! Wir wünschen ihnen viel Erfolg und Verletzungsfreiheit in der kommenden Rückrundensaison. Außerdem hoffen wir auf ein Wiedersehen im Jahr 2020!
Gleichermaßen bedankt sich die Vereinsführung bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die zum Gelingen dieser Großveranstaltung beigetragen haben.