Monthly Archives: September 2022

Auswärtssieg SSV Ettlingen II – SV Spielberg 0:1 (0:1)

Beide Mannschaften hatten nach 4 Spielen jeweils 12 Punkte auf dem Konto, teilten sich nach Punkten den selben Tabellenplatz und weitere 3 Punkte wären für Heim- und Gastmannschaft wichtig gewesen.
Nach dem Anpfiff startete der Gastgeber erwartet druckvoll und hatte bereits in der 4. Minute die erste und in der 8. Minute die zweite Torchance, bei welcher der Ball nur knapp neben dem Pfosten vorbeirollte. Deutliche eigene Akzente konnte der SVS erst recht spät in der laufenden Partie setzen. Es dauerte 17 Minuten bis der erste Torschuss gelang, gefolgt von weiteren guten Aktionen vor dem gegnerischen Tor. In der 40. Minute entschied der Schiri nach Foul auf Freistoß aus einer guten Position aus etwa 30 Metern für Spielberg. Ausgeführt durch Andreas Traudt verursachte der im Fünf-Meter-Raum landende Ball Unsicherheit bei den Ettlingern, konnte dabei von Jens Krennrich kurz auf Jannick Ungerer verlängert und von diesem schließlich im Tor versenkt werden. Zeit zum Durchatmen blieb dem SVS II aber nicht. Scheinbar unbeeindruckt hielt der SSV Ettlingen den Druck hoch und prüfte in der 41. Minute Torwart Jochen Jung, der den Ball aber nicht an sich vorbei ließ.
Auch nach der Pause hatte der SSV Ettlingen den besseren Start. In den ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit konnte der Gegner das Momentum für sich jedoch nicht nutzen und vergab ein ums andere Mal seine Torchancen. Aber auch der SVS erspielte sich ab und zu seine Möglichkeiten, konnte sich aber nicht mehr mit einem weiteren Treffer belohnen.
In der 87. Minute wurde es dann nochmal eng. Ein gegebener Freistoß aus 20 Metern hätte den Ausgleich bedeuten können, doch der hervorragend geschossene Ball prallte an der Latte ab und konnte nicht zum Tor verarbeitet werden. „Am Ende der 90 +5 Minuten hieß es 0:1 und drei wichtige und glückliche Punkte für den SVS II.“
Die zweite Mannschaft bedankt sich für die vielen bekannten Gesichter, die uns auch Auswärts unterstützen und wir freuen uns, Euch am Sonntag, 02.10.2022, wieder auf dem Talberg begrüßen zu dürfen. Zu Gast in einer Woche ist die Spielgemeinschaft Burbach/Pfaffenrot II.
Tor: 0:1 Jannick Ungerer (40.)
SVS II: Jochen Jung (TW), Marvin Rubandt, Dirk Krennrich, Timo Kostrewa, Jens Krämer (Marco Bär), Raphael Laier (Jakob Mangler), Sascha Schreiber, Manuel Schreiber, Jens Krennrich (Aphirak Kiram), Jannick Ungerer, Andreas Traudt.
Bericht: Jörg Hamannt

Spielbergs Elf rehabilitiert sich voll und ganz mit klarem Sieg in Heddesheim!

Mit 1:4 (0:2) entschied der SVS das Duell gegen die hoch gehandelten Platzherren für sich. Doch auch in dieser Höhe ist der Erfolg verdient. „Wir standen kompakt und spielten homogen“, meinte Fußballchef Jürgen Szilard.
Die Truppe von Yannick Rolf und Florian Benz zeigte ein völlig anderes Gesicht als bei den letzten beiden Niederlagen. Konzentriert und willensstark trat die Mannschaft auf und belohnte sich mit vier Treffern. Spielerisch und läuferisch lief es überzeugend. Gegen die Heddesheimer ließ der Gast wenig klare Chancen zu. Die beste vereitelte Torwart Moritz nach etwa einer Stunde, als er einen platzierten Flachschuss aus der Ecke fischte. Auch bei den Zweikämpfen gegen die groß gewachsenen Einheimischen ließ die Defensive nichts anbrennen, sondern warf sich in den jeweiligen Defensivsituationen als auch bei Standards und Flankenbällen voll rein.
Nach einer Viertelstunde ließ Fabian Geckle die Schwarz-Roten erstmals jubeln, indem er einen an ihm verschuldeten Foulelfmeter selbst verwandelte. Neun Minuten vor dem Seitenwechsel landete ein Schuss von Sandro Weber am Lattenkreuz und Claudio Ritter fasste sich beim Abpraller aus 20 Metern ein Herz: Sein Direktschuss schlug unhaltbar zum 0:2 ein! Die verdiente Pausenführung sorgte für Selbstvertrauen im Gästeteam, das weiterhin die Partie im Griff hatte. Nach guter Kombination über Weber und Flanke von Nico Plattek glückte Ritter das 0:3. Dem ließ bald danach Geckle mit einem Alleingang das 0:4 folgen. Erst unmittelbar vor Ende musste Moritz nach einem harten Freistoß erstmals hinter sich greifen.
SVS: Moritz, Diringer (87. Seemann), Müller S., Plattek (75. Fetzner), Gondorf M., Geckle, Weber, Ritter (83. Veith), Wiczyinski, Herzog (87. Bajusic), Gondorf M.
Tore: 0:1 Geckle (FE/15.), 0:2 Ritter (36.), 0:3 Ritter (71.), 0:4 Geckle (80.), 1:4 Ulusoy (89.)
Schiri: Marc Heiker

E1 beim Spieltag in Forchheim

Am letzten Samstag waren die E1-Jugend-Spieler zu Gast bei den Sportfreunden Forchheim. Bei der ersten Begegnung, auf einem hervorragenden Sportplatz, gegen den FC Südstern, zeigten unsere Spieler erstklassigen Fußball. Das gelernte vom Training wurde perfekt umgesetzt. Die Zuschauer waren fasziniert, wie klasse das Passspiel und die Abschlüsse klappten. So konnte ein verdienter Sieg mit 3:2 verzeichnet werden. Voller Elan gings dann gegen die Durlach Aue. Jedoch war schnell klar, dass die deutlich überlegenen Gegner uns nicht ins Spiel ließen und wir nicht an der schon gezeigten Leistung anknüpfen konnten. Technisch und körperlich konnten wir da lange nicht mithalten und unterlagen verdient mit deutlichem 9:1 . Die dritte Begegnung gegen die Sportfreunde Forchheim war stark umkämpft. Viele Zweikämpfe konnten wir gewinnen. Jedoch scheiterten wir beim Abschluss. Dann zogen die Forchheimer aber die Leistung noch mal an und kamen sehr oft zum Schuss auf unser Tor. Doch da war er, der beste Spieler in dieser Partie, „ Alu“, der rechte Außenpfosten klärte über 6x für uns. Am Ende unterlagen wir mit einem knappen 3:2. Ein Abwehrspieler stichte an diesem Tage besonders hervor. Bei verloren geglaubte Zweikämpfe, gab er nicht auf und blieb verbissen dran um sich die Bälle zurück zu erkämpfen und klärte brenzliche Situation. Es standen in jeder Begegnung ein andere Feldspieler im Tor. Jeder von ihnen hatte viele Glanzparaden  zum Besten gegeben. Hervorragende Leistung.
Das Fazit an diesem Spieltag, je nach Gegner können wir unsere Leistung abrufen und auch wiedergeben.

JSG Spielberg/Weiler/Ittersbach – TSV Spessart  2:8

Zwei sehr unterschiedlichen Halbzeiten prägten das 1. Heimspiel unserer JSG in der neuen D-Jugendsaison. In der 1. Halbzeit entwickelte sich ein flottes Spiel und bereits nach 5 Minuten hatte unsere stark dezimierte Mannschaft durch einen tollen Weitschuss von Odin die erste Möglichkeit, die der Torpfosten glücklicherweise für den Torhüter von Spessart klärte. Auf beiden Seiten gab es einige Torchancen, das erste Tor gelang allerdings den Gästen. Unsere tapfer kämpfende Mannschaft ließ sich davon aber nicht beeindrucken und zeigte tolle Kombinationen. Zwei Tore durch Marcel, der sich als Stürmer oft weit zurückfallen ließ und immer wieder seine Stärken in der Ballbehauptung und im Abschluss zeigte, sorgten zwischenzeitlich für die verdiente Führung. Leider gelang Spessart in der 25. Spielminute der Ausgleich zum 2:2 und schon da fiel auf, dass unserer Mannschaft langsam die Kräfte ausgingen und sich Fehler häuften.
Die nachlassenden Kräfte in der 2. Halbzeit und fehlende Ersatzspieler auf der Bank waren der Grund, dass unsere Abspiele ungenauer wurden, es generell weniger Anspielstationen gab und der Ball dann im 1:1 Duell oder einem Querpass in die Mitte verloren wurde. Laufduelle, die wir in der ersten Hälfte gewonnen hatten wurden nun verloren und die bis dahin gute und zweikampfstarke Abwehr stand oft ohne Unterstützung aus dem Mittelfeld da.
Die Spessarter, ohnehin teilweise ein Kopf größer als unser Mädel und unsere Jungs, nutzten diese Schwäche und Anhäufung von Fehlern eiskalt aus. Sie stürmten oft in Überzahl auf unser Tor und konnten die Führung leider bis auf 8:2, letztendlich aber verdient, ausbauen.
Ein Lob für die Leistung der 1. Halbzeit geht an alle Spieler, jeder hat alles gegeben und gezeigt was er eigentlich kann. Ein Extralob geht an Paul und Odin, aus der SVS E-Jugend, denen man den Altersunterschied nicht angemerkt hat und die bereits morgens mit der E-Jugend gespielt haben.
Nächste Woche werden wir, hoffentlich erstmals mit einem kompletten Kader, die Leistung der 1. Halbzeit fortsetzen und, davon ist das Tr überzeugt, die ersten Punkte erzielen. Vorraussetzung dafür ist ein reger Trainingsbesuch, um unsere Defizite, die durch fehlendes Training aufgrund der Sommerferien vorhanden sind, zu beseitigen.

E2 beim Spieltag in Eggenstein

Am Samstag 24.09. spielten wir mit unserer E2 (Jahrgang 2013) in Eggenstein. Mit nur einem Ersatzspieler und 2 gesundheitlich angeschlagenen Spielern gingen wir bei regnerischen Wetter in die Partien. Unser erstes Spiel mussten wir klar und deutlich gegen die FG Rüppur mit 4:9 abgeben. Die Rüppurer hatten eine spielstarke Mannschaft mit vielen 2012er Spielern gestellt, der wir in dieser Konstellation nichts entgegensetzen konnten. Im 2.Spiel behielten wir gegen unsere Nachbarn aus Mutschelbach knapp mit 6:4 die Oberhand und erzielten zum Teil sehr schöne Tore. Im letzten Spiel verloren wir selbstverschuldet und ärgerlich gegen die Gastgeber aus Eggenstein mit 4:6.  Dabei unterliefen uns in der Abwehr 5 grobe Schnitzer direkt vor dem eigenen Tor, was eiskalt bestraft wurde.
Insgesamt ein ungewohnt schwacher Auftritt unserer Jungs, den wir schnell abhaken sollten.  Vielen Dank and Thomas Heinzl für die tollen Bilder!