Deutliche Niederlage der D2 in Grötzingen

Bei hochsommerlichen Temperaturen mussten unsere 2er in Grötzingen auflaufen.

Die 1. Halbzeit konnte man das Spiel noch sehr ausgelichen gestalten und es wurde mit 1:0 für die Gastgeber die Seiten gewechselt.

Nach Anpfiff der 2.Hälfte dominierte der SVS die Partie und erspielte sich auch die eine oder andere Möglichkeit zum Ausgleich. Aber genau in diese Drangphase hinein machte der VfB nach einem Konter das 2:0. Von diesem Zeitpunkt an war das Spiel entschieden. Grötzingen spielte die Partie locker runter und kam noch zu weiteren Treffern so das man mit 6:0 noch gut bedient war.

Jungs etwas mehr Ernsthaftigkeit im Training bitte,denn es gibt in allen Bereichen noch viel zu tun.

Verpasste Chance

Heute Empfing die D1 des SV Spielberg den VFB Grötzingen. Dabei kämpfte der Tabellen dritte mit dem Tabellen vierten um den Anschluss an die Spitze. Die Spielberger begannen sehr geordnet und konnten sich Vorteile im Mittelfeld erarbeiten. Die Grötzinger überbrückten mit hohen Bällen das Mittelfeld und nutzen dies in der 5. Minute zum 0:1. Die Antwort der Spielberger folgte bereits 1 Minute später, als Elijah nach schönem Zusammenspiel zum 1:1 ausgleichen konnte. Die Spielberger kämpften sich nun zurück ins Spiel und konnten in der 12. Minute durch einen Alleingang von Lukas auf der rechten Seite die Führung zum 2:1 erzielen. Kurz vor der Pause duplizierten sich die Ereignisse. Die Grötzinger kamen erneut mit einem langen Ball, den die Abwehr jedoch nicht klären konnte und glichen mit einem sehenswerten Schuss aus ca. 20 Meter zum 2:2 aus. So ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Nach Wiederanpfiff sollte es nur noch ein Team geben, dass nun den Ton angab. Die Grötzinger nahmen durch gutes Raum und Stellungspiel das Heft in die Hand und ließen dem SVS nun kaum noch Räume übrig. Die Dominanz der Grötzinger im Mittelfeld bescherte der Abwehr des SVS sehr viel Arbeit. Entlastung nach vorne gab es nur noch sehr selten. So war es nur eine Frage der Zeit bis sich dies für die Grötzinger zu einem zählbaren Erfolg umsetzen lies. In der 35. Minute war es nach einem zu kurzen Abschlag dann auch soweit und Grötzingen ging mit 2:3 in Führung. In der 42. Minute verletzte sich dann auch noch Corvin (TW) und Maurice (TW) musste fortan das Tor beschützen. Trotz einiger guter Aktionen, war dann auch Maurice in der 56. Minute machtlos als der VFB Grötzingen zum verdienten Endstand von 2:4 vollendete.

Schwerwiegende Heimniederlage für SVS gg. Göppingen

(Bilder von Manfred Sawilla)

 

Es war beim 0:1 erneut knapp und es war durchaus ein Punkt oder gar mehr drin, doch die erneute Pleite zeigte die ganze Misere deutlich auf. Es fehlten das Selbstvertrauen in der Mannschaft, die klare Linie und die Entschlossenheit. Sicherlich gibt es auch andere kleine Defizite, an denen gearbeitet werden muss. Doch vor allem wirkte die Elf in Schwarz-Rot phasenweise ein bißchen führungslos.
Das Tor des Tages gelang den robusten Gästen nach 27 Minuten durch Serour, dessen Flachschuss aus 20 Metern neben dem Pfosten einschlug. Zuvor verpasste Jan Malsam nach schönem Pass von Nikolai Bauer nach einer Viertelstunde den Spielberger Führungstreffer, denn der Ball flog über die Latte. Und wiederum Malsam scheiterte bald nach dem Rückstand an Göppingens Schlussmann, der den Schuss aus 12 Metern gerade noch mit Fußabwehr meisterte. Bis zur Pause hatte keiner der Widersacher dann weitere große Möglichkeiten.
Hälfte zwei sah eine sichere Deckung der Göppinger und die vielen Spielberger Angriffe verpufften. Bei Gegenattacken schossen die Gäste allerdings zweimal knapp am Spielberger Kasten vorbei. Die Offensive des SVS war letztlich nicht durchlagskräftig genug, um die bittere Niederlage abzuwenden.
Bei der Spielberger Elf muss sich einiges ändern. Sowohl im Kopf wie auf dem Rasen. Sonst droht der nächste sportliche Sturz.