Ehrenmitglied Karl Kirchenbauer ist verstorben

 

Karl Kirchenbauer ist nach längerer Krankheit am 17.01.2019 im Alter von 86 Jahren verstorben.
Karl war Ehrenmitglied und gehörte zur Nachkriegsgeneration, die ab 1946 den Fußballverein nach vorne brachte. 72 Jahre lang gehörte dem SVS an!
Mit 14 Jahren schnürte er erstmals die Fußballstiefel. Unmittelbar nach den Jugendjahren als Fußballer durfte er bei der 1. Mannschaft mitwirken und entwickelte sich schnell zu einem erfolgreichen Stürmer. Wegen seiner Schnelligkeit und besonders wegen seiner Schußstärke gehörte er zu den Stützen der Fußballer. Viele Jahre spielte er für den SVS und erst die beruflichen und familiären Aufgaben veranlassten ihn zur Aufgabe. Als Wirt der ehemaligen Gaststätte „Sonne“ mit eigener Metzgerei waren er und seine Ehefrau extrem gefordert.
Doch sein Herz gehörte unverändert dem Verein. Bis wenige Jahre vor seinem Tod besuchte er regelmäßig die Heimspiele des Vereins und war so einer der treuesten Sportplatzgänger. Als ihm die Gesundheit den Sportplatzbesuch nicht mehr erlaubte, holte er sich alle Informationen auf verschiedensten Wegen und interessierte sich bis zum Lebensende für das Vereinsgeschehen.
Auch in anderer Hinsicht unterstützte Karl die Fußballer und den Verein.
Der Sportverein spricht seiner Familie und den Angehörigen das aufrichtige Beileid aus. Wir werden Karl Kirchenbauer in guter Erinnerung behalten.
Die Trauerfeier mit Urnenbestattung findet am Mi, 30.01.19, 14:00 h, im Spielberger Friedhof statt.

Einladung zur Jugendversammlung

Liebe Fußballspieler,

liebe Eltern,

wir laden Euch recht herzlich zu unserer jährlichen Jugendversammlung am Freitag, den 08. Februar 2019, um 19:00 Uhr in die Gaststätte Am Talberg (Clubhaus) nach Spielberg ein. Auf dem Programm stehen an diesem Abend:

  1. Berichte der Jugendverwaltung
  2. Berichte der Trainer / Betreuer
  3. Sonstiges

Wir freuen uns über eine rege Beteiligung aller Spieler und deren Eltern.

Eure Jugendverwaltung

ATSV Mutschelbach gewinnt Spielberger Hallenturnier

„Die Siegertruppe aus Mutschelbach“

Das „2. Berti Haas Gedächtnisturnier“ lockte erneut zahlreiche Fußballfreunde an. Zwei Tage lang erfreuten die Mannschaften die Zuschauer mit interessanten, spannenden und teilweise hochklassigen Spielen.
Die besten Vier zeigten zuvor schon in den Viertel- und Halbfinalpartien, warum Hallenfußball attraktiv ist. Schnelle Ballwechsel und Tore genug. Im Spiel um Platz 3 trafen der Gastgeber SV Spielberg und der enorm starke FC Ersingen aufeinander. Mit 5:4 Toren behielt der Oberligist knapp die Oberhand. Das Finale machten die an diesem Tag besten Mannschaften Kirchfeld und Mutschelbach untereinander aus. Der ATSV Mutschelbach siegte aufgrund der reiferen Spielanlage mit 3:1 über die Fortuna aus Karlsruhe-Kirchfeld. Alle 4 Finalisten sicherten sich damit attraktive Geldprämien aus der Hand von Bürgermeister Jens Timm und Spielbergs Fußballchef Bernd Stadler.
Bester Torschütze am Sonntag war Dominik Riedel vom SV Langensteinbach. Am Samstag teilten sich zwei Spieler den Torjägerpreis: Jascha Pollok vom SV Ettlingenweier und Andre Bleich vom FC Ersingen. Zum besten Torwart des Turniers wählten die Juroren Dennis Erismann vom FC Ersingen.
Der Sportverein Spielberg bedankt sich ausdrücklich bei allen teilnehmenden Turniermannschaften! Wir wünschen ihnen viel Erfolg und Verletzungsfreiheit in der kommenden Rückrundensaison. Außerdem hoffen wir auf ein Wiedersehen im Jahr 2020!
Gleichermaßen bedankt sich die Vereinsführung bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die zum Gelingen dieser Großveranstaltung beigetragen haben.