SVS – FC Kirrlach am Sa, 31.10., 14:30 Uhr

„3.10.2019: Das 0:3 für Kirrlach“

Der FC Olympia Kirrlach gastiert am Talberg. Die letzte Partie am 3.10.19 in Spielberg  entschieden die Gäste mit 3:0 klar für sich. Eine bittere Niederlage für den SVS, die auch Ausdruck der damals schwierigen Situation bei uns war.
Inzwischen ist der SVS deutlich gefestigter und und steht sogar als Tabellenführer in der Verbandsliga aktuell ganz oben. Das macht einerseits stolz, ist andrerseits aber eine große Bürde. Wir müssen in jedem Spiel mit gewaltigem Widerstand rechnen. Das wird gegen den FC Kirrlach auch so sein! Die Gäste siegten letzten Sonntag gg. Fortuna Kirchfeld mit 2:0 und fuhren drei wichtige Zähler ein, was Selbstvertrauen schafft. Ein spannendes Match steht an!
Wir begrüßen alle Gäste herzlich im Bechtle-Stadion, ebenso das Schiri-Trio und alle Fußballfans. Anpfiff ist 14:30 Uhr!!!
Achtung: Wegen Corona bitten wir alle Zuschauer um Mitführen einer Maske und der Nutzung derselben, sobald der Mindestabstand von 1,5 Metern unterschritten wird! Helfen Sie mit, das Virus einzudämmen und sorgen Sie dafür, dass wir weiterhin echten Fußball sehen dürfen!

SVS gewinnt Spitzenspiel beim ATSV Mutschelbach mit 0:3 (0:1)

Kaum zu glauben, dachten einige Fans! Die Elf von Sebastian Weber setzte ihren eindrucksvollen Siegeszug fort und gewann letztlich verdient, wenn auch mit dem notwendigen Quäntchen Glück. Zweimal reklamierten die Platzherren Elfmeter, als die Ex-Spielberger Jan Malsam und Manuel Hasel im Spielberger Strafraum zu Fall kamen. Beide Teams boten im Lokalderby Rasse und Klasse sowie Tempofußball ganz nach dem Geschmack der 500 Zuschauer!
In Hälfte eins hielt der SVS seine bisherige Linie auf hohem Niveau bei und hatte insgesamt Vorteile. Die Platzherren zeigten Gefährlichkeit insbesondere bei Standards; Spielbergs Defensive meisterte jedoch auch die langen Kerls der Gastgeber. Zwei Möglichkeiten erarbeiteten sich die Platzherren vor dem Wechsel, der SVS erspielte sich jedoch mehr Chancen und traf früh zur Führung. Claudio Ritter verwandelte einen an Abdulrahman Mohamed verschuldeten Foulelfmeter. Das stets spannungsgeladene Match mit sehenswerten Zweikämpfen und mächtigem Einsatz sah den SVS wegen der leichten Vorteile bis dahin schon berechtigt vorn.
Nach Wiederanpfiff drängte der ATSV auf den Ausgleich, fand aber wenig Mittel, direkt zum Torschuss zu kommen. Eine scharfe Hereingabe verfehlte zunächst den Spielberger Kasten, ehe nach einer guten Stunde ein mustergültiger SVS-Konter über sechs Stationen zum 0:2 führte. Eine maßgenaue Flanke von Marvin Gondorf drückte Fabian Geckle unhaltbar ins Netz von ATSV-Keeper Bleich. Die Gastgeber setzten weiter auf Offensive. Eine Viertelstunde vor Ende hielten Spielberg-Fans den Atem an, als ein Mutschelbacher Kopfball im letzten Moment von der Torlinie gekratzt wurde. 10 Minuten vor dem Abpfiff gelang erneut Claudio Ritter bei einem weiteren herrlichen Konter das 0:3 auf Vorarbeit von David Veith und machte damit den Sack zu. Ritter war es auch, der unmittelbar vor dem Schlusspfiff einen an Geckle verschuldeten weiteren Foulelfmeter nicht nutzen konnte; Bleich im Kasten der Hausherren wehrte erfolgreich ab.
Ein tolles Spiel mit einer eindrucksvollen Spielberger Leistung. Gratulation an alle Spieler. Der SVS bleibt sensationell vorn! Acht Spiele – acht Siege zum Auftakt in der Verbandsliga. Das gab es in Spielberg noch nie zuvor.
SVS: Moritz, Diringer, Weiß, Gondorf M., Reuer, Geckle, Veith, Schoch (84. Keck), Ritter (90. Stark), Mohamed (69. Müller), Gondorf F. (90. Hoffmann)
Tore: 0:1 Ritter (11. FE), 0:2 Geckle (64.), 0:3 Ritter (81.)
Schiri: Marvin Hoffmann (Ladenburg)
Bes. Vork.: Bleich hält Elfmeter von Ritter (89.)

Neuer Fanartikel: Schlauchschal

Der Schlauchschal wird vermutlich schon beim nächsten Heimspiel (31.10., 14.30 Uhr) gegen Olympia Kirrlach erhältlich sein! Passend zur kalten Jahreszeit und im Jubiläumsdesign 100 Jahre SV Spielberg.
Preis: 9€

Niederlage gegen Aue

Am Montagabend war die E-Jugend zu Gast zum Ligaspiel bei Durlach Aue. Mit drei F-Jugendspielern mit an Bord hielten wir gut dagegen und hatten die ein oder andere gute Möglichkeit einen Treffer zu erzielen. Allerdings konnten wir den Ball in Halbzeit eins nicht im Tor unterbringen und lagen somit zurück. In der zweiten Hälfte wurde noch einmal alles versucht, sich in jeden Zweikampf rein geworfen, wodurch wir den verdienten Anschlusstreffer erzielten. Leider reichte es am Ende nicht und wir verloren das Spiel dann doch deutlich.

Nicht desto trotz eine sehr gute kämpferische Leistung von allen Spielern, mit dieser man in der Vorrunde noch den ein oder anderen Punkte einfahren wird.

A-Junioren – Ergebnisse vom Wochenende

JSG Karlsbad I – JFV Stutensee 4:2

JSG KA Bergdörfer – JSG Karlsbad II 6:0

Die A1-Jungs zeigten am Freitag-Abend die richtige Reaktion auf die 7:1-Klatsche vom vergangenen Wochenende. Mit viel Einsatz und Teamgeist konnten wir durch Tore von Nils Schraud und Robin Konstandin mit 2:0 in Führung gehen. Kurz vor dem Seitenwechsel erzielten die Gäste durch einen Sonntagsschuss den Anschluss. Mit neuem Elan kamen unsere Jungs aus der Halbzeit und Jan Rihm konnte den 2-Torevorsprung wiederherstellen. Im Gegenzug gelang den Gästen erneut der Anschluss durch ein Missverständnis in der JSG Defensive. Einen schön vorgetragenen Angriff vollendete Joker Noel Dennig dann zum 4:2 Endstand. Reaktion gezeigt, gewonnen, so muss es weiter gehen.

Im Parallelspiel hatte unsere ersatzgeschwächte A2 keine Chance bei den gutaufgelegten Bergdörfern. Am Ende fiel die Niederlage aber um 1- 2 Tore zu hoch aus. Mund abputzen und weitermachen.